HTV-1 VERLÄSST DIE INTERNATIONALE RAUMSTATION (updates)

undocking_a_blog

Der erste japanische Raumtransporter HTV-1 hat die Internationale Raumstation verlassen. Flugingenieurin Nicole Smith hat das reisebusgroße, unbemannnte Frachtraumschiff am Freitag um 18.32 Uhr MEZ vom Griff des stationseigenen Roboterarms Canadarm 2 befreit. Damit befand es sich wieder im vollständigen Freiflugmodus, nachdem es bereits zwei Stunden  zuvor mit Hilfe des Arms vom Kopplungsadapter des Harmony-Modul gelöst worden war.

Fünf Minuten nach der Trennung zündeten die Triebwerke des HTV und entfernten es langsam von der Raumstation. Nach meheren geplanten Manövern zum Verlassen der Umlaufbahn, soll das neuartige Raumschiff am Sonntag in der Atmosphäre zum Verglühen gebracht werden. Die Raumstation befand sich gerade südwestlich von Hawaii, 350 Kilometer über dem Pazifik, als  HTV-1 langsam von ihr weg schwebte.

Die Expedition 21 Besatzung der Internationalen Raumstation hatte am Donnerstag die Vorbereitungen für den Rückflug des ersten japanischen Raumfrachters HTV-1 zur Erde getroffen.

Die Flugingenieur Robert Thirske und Jeff Williams dockten dazu zuerst den Roboterarm der Raumstation am japanischen H-II Transfer Vehicle (HTV) an.

Kommandant Frank De Winne entfernte einen Feuerlöscher und einen Rauchmelder aus dem Frachtraum des HTV und schloss dann mit Unterstützung von Astronautin Nicole Scott die Luken zwischen dem Frachter und dem Harmony-Modul der Station.

De Winne führte außerdem ein Set Up des Kontrollpaneels des HTV durch, damit es nach dem Verlassen der ISS ferngesteuert werden kann. Aktuell ist die Freigabe des HTV-1 für 18.30 Uhr MEZ am Freitag geplant. Der Wiedereintritt und das Verglühen des Raumschiffs in der Erdatmosphäre soll am Sonntag stattfinden.

Beim Verlassen der Umlaufbahn hat der neuartige Raumtransporter insgesamt etwa eine dreiviertel Tonne Abfall und ausgediente Ausrüstung der Raumstation an Bord, die in den letzten Tagen von der Besatzung in seinen Frachtraum geladen worden waren.

Japan’s first cargo vehicle, the H-II Transfer Vehicle (HTV), has left the International Space Station. Flight Engineer and robotic arm operator Nicole Stott released the HTV from the grip of Canadarm2 at 1:32 p.m. EDT on Friday. The HTV’s thrusters fired about five minutes later separating the craft from the station for a series of three deorbit maneuvers on Sunday.
Release occurred as the HTV and the ISS flew 220 miles above the Pacific Ocean southwest of Hawaii.

The Expedition 21 crew members aboard the International Space Station prepared Thursday for the departure of the unpiloted Japanese cargo craft.

Flight Engineers Robert Thirsk and Jeff Williams used the station’s robotic arm to grapple the Japanese H-II Transfer Vehicle (HTV) to prepare it for Friday’s release from the station.

Commander Frank De Winne removed the HTV’s fire extinguisher and smoke detector, and with the assistance of Flight Engineer Nicole Stott, closed the hatches between HTV and the Harmony connecting node.

De Winne also set up the HTV control panel for commanding the vehicle once it is released. The actual release is scheduled for 1:30 p.m. EDT Friday with the ship’s deorbit burn planned on Sunday.

The HTV will be disposing of about 1,600 pounds of trash and unneeded equipment when it is commanded to re-enter Earth’s atmosphere at 4:25 p.m. EST Sunday.

source : NASA

photo credit: NASA TV

für weitere Informationen : for further informations

www.raumfahrtzeitung.de

Advertisements
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: