POISK (MRM2) HAT ERFOLGREICH ANGEDOCKT

docking_a_blog

Das neue russische Mini-Forschungsmodul 2 (MRM2), Poisk getauft, hat heute um 16.41 Uhr MEZ am erdabgewanden Kopplungsstutzen des Zvezda-Servicemoduls der Internationalen Raumstation angelegt. Poisk war vor zwei Tagen vom Kosmodrom Baikonur aus an der Spitze einer Soyuz-U-Trägerrakete zum Orbitalkomplex aufgebrochen. Nach dem erfolgreichen Andockmanöver des kleinen Moduls sind nunmehr vier russische Hauptelemente Bestandteil der Internationalen Raumstation.

Poisk bietet einen zusätzlichen Kopplungsadapter für russische Raumschiffe, kann als Luftschleuse für Außenbordarbeiten mit Orlan-Raumanzügen genutzt werden und dient darüber hinaus als Forschungsplattform für Experimente im freien Weltraum.

docking_b

* * *

The new Russian Mini-Research Module 2 (MRM2), also known as Poisk, docked to the space-facing port of the Zvezda service module of the International Space Station Thursday at 10:41 a.m. EST. It began its trip to the station when it was launched aboard a Soyuz rocket from the Baikonur Cosmodrome in Kazakhstan on Tuesday.

Poisk will provide an additional docking port for visiting Russian spacecraft and will serve as an extra airlock for spacewalkers wearing Russian Orlan spacesuits.

source: NASA

photo credit: NASA TV

für weitere Informationen : for further informations

www.raumfahrtzeitung.de

Advertisements
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: