STS-129 ATLANTIS – NOCH EIN TAG BIS ZUM START

landetest_a_blog

STS-129 Kommandant Charles O. Hobaugh und Pilot Barry E. Willmore trainierten am letzten Freitag auf der Shuttle-Landebahn des Kennedy Space Center in Florida Testanflüge mit Touch-And-Go-Landungen. Sie nutzten dazu einen speziell umgebauten Gulfstream II Jet, dessen Modifikationen exakte Simulationen des Flugverhaltens eines landenden Space Shuttle zulassen.

Während der heutigen sogenannten L-1 Presseinformation zum Status der Startvorbereitungen, konnte NASA Test Director Steve Payne mitteilen, dass derzeit alle Systeme bereit zum Start und darüber hinaus auch keine Probleme bekannt sind, die eine termingerechtes Abheben der Atlantis in Richtung Internationalen Raumstation am Montag um 20.38 Uhr MEZ gefährten würden.

Die obligatorischen Überprüfungen der Hauptavionik des Shuttle laufen derzeit noch und die Kommunikationstests vom Orbiter zur Bodenkontrolle sollen am Sonntagnachmittag (Ortszeit) nach Plan abgeschlossen werden.

Zusätzlich werden am Sonntag sowohl die perönlichen Habseligkeiten der Besatzung, als auch ein Liegsitz im Shuttle verstaut, der bei der Rückkehr der Astronautin Nicole Stott von der Raumstation zur Erde zum Einsatz kommen wird.

Shuttle Wetter Offizier Kathy Winters vom 45 Weather Squadron zeigte sich zufrieden, berichten zu können, dass die Vorraussagen für akzeptable Wetterverhältnisse am Starttag weiterhin bei 90 Prozent liegen. Dies trifft für die Zeiten während der kritischen Betankungsvorgänge ebenso zu, wie für den Startzeitpunkt selbst. Auch für die transatlantischen Notlandepisten, die im Falle eines Startabbruchs in der Aufstiegsphase zum Einsatz kommen würden, sehen die Wetterberichte vielversprechend aus. Nur im Seegebiet, in dem die Bergungsschiffe operieren, welche die ausgebrannten Feststoffbooster bergen sollen, muss wahrscheinlich mit starken Seegang gerechnet werden.

Sollte ein Abbruch des Countdown eine 24-stündige Verschiebung erforden, steigt die Wahrscheinlichkeit ungünstiger Bedingungen dagegen auf 30 Prozent.

Am Sonntagabend soll gegen 23.30 Uhr MEZ damit begonnen werden, die bewegliche Servicekonstruktion der Startrampe zurück zu fahren. Diese schützt bis dahin die Atlantis vor den am Cape herrschenden Umweltbedingungen und bietet Zugang zum Orbiter und dessen Ladebucht, die bereits am Freitag geschlossen wurde.

Die Betankung des riesigen Außentanks der Startkonfiguration des Shuttle ist für Montag, 11.00 Uhr MEZ vorgesehen.

Während der Mission STS-129 wird die Besatzung zwei externe Geräteträger zur ISS bringen, die mit zwei Ersatzgyroskopen, zwei Pumpenmodulen einem Ammoniaktank und einem Ersatz“greifer“ für den stationseigenen Roboterarm bestückt sind.

Sie können den Startvorbereitungen und dem Start live online erleben, wenn sie dem LIVE-WEBSTREAM von Spaceflightnow.com auf unserer Homepage folgen  (Bitte klicken Sie dazu auf das folgende Bild).

* * *

webstream

At the Shuttle Landing Facility at NASA’s Kennedy Space Center in Florida, STS-129 Commander Charles O. Hobaugh and Pilot Barry E. Wilmore practiced last Friday touch-and-go landings in a Shuttle Training Aircraft in preparation for space shuttle Atlantis‘ STS-129 mission. The Shuttle Training Aircraft is a Gulfstream II jet, modified to handle like the space shuttle.

At the L-1 Atlantis launch countdown status briefing, NASA Test Director Steve Payne reported that all systems are „go“ for liftoff and there are no issues being reported to hamper an on-time launch to the International Space Station at 2:28 p.m. EST Monday.

Main avionics check outs are still being performed and orbiter to ground communication tests will be completed this afternoon.

The flight crew’s personal items also will be stowed this afternoon along with the recumbent seat that will accommodate the return of Nicole Stott, who has been serving as Flight Engineer at the station.

Shuttle Weather Officer Kathy Winters of the 45th weather squadron was pleased to announce that the forecast for launch day remains at 90-percent both for fueling of the external tank and for liftoff.

Weather continues to look good for the transatlantic abort, or TAL, sites where the shuttle could land in the unlikely event of an emergency although there still is a possibility of high seas where the solid rocket booster recovery ships are stationed.

If there is a 24-hour turnaround, Winters said the forecast increases to 30-percent probability that weather will violate weather constraints.

Today at about 5:30 p.m., the Rotating Service Structure that protects the shuttle from inclement weather will be rolled away.
Loading of propellants into the external tank is scheduled to begin at around 5 a.m. tomorrow.

On STS-129, the crew will deliver to the International Space Station two spare gyroscopes, two nitrogen tank assemblies, two pump modules, an ammonia tank assembly and a spare latching end effector for the station’s robotic arm.

You can watch the prelaunch operations and the launch itself if you follow the  LIVE-WEBSTREAM of  Spaceflightnow.com at our homepage (please click the image above).

Für weitere Informationen : for further informations

www.raumfahrtzeitung.de

source : NASA

photo credit : NASA/ Kim Shiflett

Advertisements
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: