STS-129 ATLANTIS – ERSTER AUSSENBORDEINSATZ AM VIERTEN FLUGTAG (UPDATES)

Bitte folgen Sie auch unseren LIVESTREAM (by spaceflightnow)

22.10 Uhr MEZ:

Mike Foreman und Robert Satcher haben ihren ersten Außeneinsatz der Mission STS-129 beendet.

Die aktivitäten dauerten bis 22.01 Uhr MEZ an und die Astronauten somit insgesamt sechs Stunden und 37 Minuten im freien Weltraumaum tätig. Foreman und Satcher installierten eine S-Band-Ersatzantennenanlage am Z1-Segment des Gitterträgersystems der Raumstation. Um dahin zu gelangen, musste Satcher den Roboterarm der Station als Lift nutzen. Der Arm wurde durch Missionsspezialist Leland Melvin, Kommandant Charles Hobaugh und Pilot Barry Willmore von innerhalb der ISS gesteuert.

Anschließend installierte Foreman eine Reihe von Kabeln entlang des Destiny-Moduls für eine zukünftig zu montierende Kommunikationsantenne zwischen ISS und Bodenkontrolle und tauschte einen Handlauf am Unity-Knoten gegen eine Klammer, die für eine Ammoniakleitung zum neuen Tranquility- Modul benötigt wird, wenn dieses im nächsten Jahr an der Station eintrifft. Mittlerweile war Satcher damit beschäftigt den „Greifer“mechanismus des Mobile Base Systems der Station zu schmieren.

Die Astronauten klappten an der erdzugewanden Seite der ISS-S3-Gitterkonstruktion außerdem ein Nutzlastbefestigungssystem (PAS) aus, das späteren Besatzungen ermöglichen wird, Ersatzteile für zukünftige Einsätze zwischenzulagern.

In der Station selbst war man derweil mit weiteren Arbeiten beschäftigt, die die Ankunft des Tranquility-Moduls vorbereiten sollen. ISS-Kommandant De Winne und Flugingenieur Jeff Williams mussten dafür an der Backbordluke des Harmony-Knotens Datenleitungen, Elektrokabel, Kühlleitungen und Lüftungsverbindungen umverlegen. Diese sollen später an das neue Modul angeschlossen werden. Williams und De Winne werden mit diesen Vorbereitungen voraussichtlich auch noch während der nächsten Tage im Rahmen der STS-129 Mission beschäftigt sein.

————————————————–

Um 15.24 Uhr MEZ schalteten die Weltraumarbeiter Mike Foremann und Robert L. Satcher ihre Raumanzüge auf Batteriebetrieb. Damit begann offiziell ihre heutige, für sechseinhalb Stunden geplante Exkursion in den freien Weltraum. Missionsspezialist Randy Bresnik wird den beiden von innerhalb der Internationalen Raumstation zur Seite stehen und damit den Part des Koordinators der gesamten Aktivitäten und der Kommunikation mit der Bodenkontrolle in Houston übernehmen.

Der heutige Außeneinsatz ist der insgesamt 228ste, der von U.S.-Astronauten durchgeführt wird und bereits der 134ste, der dem Aufbau und der Wartung der Internationalen Raumstation gewidmet ist. Mike Forman ist heute sozusagen als Vorarbeiter tätig. Für ihn ist es der vierte Einsatz außerhalb der schützenden Hülle eines Raumfahrzeuges. Bei diesem trägt er heute den Anzug mit den roten Streifen und der Helmkamera Nummer 16. Robert Satcher arbeitet das erste Mal direkt im All. Er steckt in einem komplett weißen Anzug mit der Helmkamera Nummer 18.

* * *

21.10 GMT:

Mission Specialists Mike Foreman and Robert Satcher completed the first spacewalk of the STS-129 mission.

The 6-hour, 37-minute spacewalk wrapped up at 4:01 p.m. EST. Foreman and Satcher installed a spare S-band antenna structural assembly brought up in Atlantis’ cargo bay. The equipment is being stored on the Z1 segment of the station’s truss system, and to get it there Satcher rode the station’s robotic arm, driven by Mission Specialist Leland Melvin, Commander Charles Hobaugh and Pilot Barry Wilmore.

Foreman next installed a set of cables along the Destiny laboratory for the station’s future space-to-ground antenna and swapped out a handrail on the Unity node with a bracket that will be used to route an ammonia cable to the Tranquility node when it arrives next year. Meanwhile Robert Satcher lubricated the latching snares on the station’s mobile base system.

The spacewalkers also deployed the outboard Payload Attach System (PAS) on the Earth-facing side of the Starboard 3 truss. The PAS will allow future missions to store spare parts to the station’s truss segment for future use.

Meanwhile, inside the station, further work is going on to prepare the station for the arrival of the Tranquility node. Station Commander Frank De Winne and Flight Engineer Jeff Williams are working at the port hatch of the Harmony node to rewire data, power and cooling lines and air flow connections that will be connected to Tranquility. De Winne and Williams will continue working on the project over several days during the STS-129 mission.

————————————————–

At 9:24 a.m. EST, STS-129 spacewalkers Mike Foreman and Robert L. Satcher, Jr. switched their suits to battery power, signifying the start of today’s 6.5-hour excursion. Atlantis Mission Specialist Randy Bresnik will be inside the International Space Station, choreographing the activities and coordinating communications between the spacewalkers and Mission Control in Houston.
This is the 228
th spacewalk conducted by U.S. astronauts, the 134th in support of space station assembly and maintenance, the fourth for Foreman and the first for Satcher. Foreman is the lead spacewalker and wears a suit with solid red stripes. His helmet cam displays number 16. Satcher is wearing an all-white spacesuit and his helmet cam displays number 18.

Für weitere Informationen : for further informations

www.raumfahrtzeitung.de

source : NASA

photo credit : NASA TV

Advertisements
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: