ESA ÜBERGIBT MODUL FÜR RAUMSTATION AN NASA

Nach zwölf Jahren intensiver, der Konstruktion, Entwicklung und Montage gewidmeter Arbeit konnte die europäische Weltraumorganisation ESA am 20. November das nächste Modul der Internationalen Raumstation an seinen neuen Eigentümer NASA übergeben. Die offizielle Übergabezeremonie für den Verbindungsknoten Node 3 fand im Raumstationsmontagegebäude des Kennedy Space Center in Florida statt.

Bei der Veranstaltung waren Bernado Patti, ISS Programm Manager der ESA, sein Counterpart bei der NASA Michael Suffredini, der Direktor des Kennedy Space Center Robert Cabana, der Vizechef der NASA für ISS Operationen und den Bau von Raumfahrzeugen William Dowell, sowie Secondino Brondole, Chef für Raumfahrtinfrastruktur von Thales Alenia Space, dem Hauptauftragnehmer für den Bau des Moduls aus Italien anwesend.

Node 3 ist einer von drei Verbindungsknoten der ISS. Er wurde inzwischen von der NASA Tranquility getauft und wird in den folgenden Wochen – bis zu seinem geplanten Start im Februar 2010 mit der Raumfähre Endeavour – den letzten Vorbereitungsarbeiten unterzogen. Am Kopfende des Moduls ist mit der sogenannten Cupola (Foto oben) ein völlig neuartiges Bauteil montiert, von dem aus über sechs trapezförmige und ein großes rundes Fenster ein nie dagewesener 360°-Blick aus der Raumstation für Beobachtungen möglich sein wird.

Im Rahmen der Übergabe wies Bernoda Patti darauf hin, dass Node 3 und Cupola die letzten beiden Beiträge Europas zum Aufbau der Internationalen Raumstation darstellen und das nach Ankunft der Kombinaion im Februar mehr als ein Drittel der bewohnbaren Elemente der ISS in Eurobau gebaut wurden.

* * *

Twelve years of design, development and hard work came to fruition with the formal handover of Node 3 from ESA to NASA on 20 November. The ceremony took place in the Space Station Processing Facility at NASA’s Kennedy Space Center, Florida, USA.
The ceremony was attended by Bernardo Patti, ISS Programme Manager in ESA’s Directorate of Human Spaceflight, NASA’s ISS Programme Manager Michael Suffredini, Robert Cabana, NASA’s Director of the Kennedy Space Center, William Dowdell, NASA’s Deputy for Operations for ISS and Spacecraft Processing, Secondino Brondolo, Head of the Space Infrastructure at Thales Alenia Space Italy and selected media organisations.
Node 3, one of the three ISS interconnecting modules, will now undergo final preparations for a February 2010 launch on Space Shuttle
Endeavour together with the attached European-built Cupola (image above) observation module.

„Node 3 and Cupola are Europe’s final major hardware contributions to the ISS,“ said Mr Patti. „Once attached to the ISS in February, more than one-third of the pressurised ISS elements will have been built in Europe.

Für weitere Informationen : for further informations

www.raumfahrtzeitung.de

source : ESA

photo credit : ESA

Advertisements
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: