STS-130 ENDEAVOUR: AUSSENTANK UND FESTSTOFFBOOSTER MONTIERT

Die Raumfähre Endeavour ist am Montag auf ihrer mobilen Startplattform abschließend mit dem für den Start ins All erforderlichen externen Flüssigtreibstofftank und den beiden seitlichen Feststoffraketen verbunden worden.

Techniker prüfen derzeit im Hauptmontagegebäude (Vehicle Assembly Building) des Kennedy Space Center in Florida die elektrische Anlage des Space Shuttle

Im Verlauf des Dienstags wird darüber hinaus ein Schnittstellentest der elektrischen Verbindungen zwischen der Fähre und den Feststoffboostern stattfinden und deren hydraulisches System auf Lecks geprüft. Dazu wird das Gesamtsystem über eine externe Quelle mit elektrischer Energie versorgt.

Inzwischen nehmen die sechs STS-130-Astronauten im Johnson Space Center in Houston/ Texas in in ihren orangefarbenen Start- und Landeanzügen an einer Simulation des Wiedereintritts des Shuttle in die Erdatmosphäre teil.

Nach Abschluss sämtlicher Testreihen ist die Überführung der Endeavour vom Vehicle Assembly Building zur Startrampe 39A für Anfang Januar 2010 geplant. Sollten bis dahin keine entscheidenden Schwierigkeiten auftreten, ist der Start des Shuttle mit seiner Nutzlast- dem neusten Verbindungsmodul Tranquility und der sogenannten Cupola, einem Rundum-Beobachtungsstand mit insgesamt sieben Fenstern- am 4. Februar 2010 vorgesehen.

* * *

Space shuttle Endeavour now is attached to its twin solid rocket boosters and external fuel tank atop the mobile launcher platform.

Technicians at NASA’s Kennedy Space Center in Florida are testing the electrical connections on space shuttle Endeavour in the Vehicle Assembly Building.

The vehicle and its solid rocket boosters will be powered-up for the shuttle interface test and the twin boosters hydraulic systems will be tested for leaks today.

Meanwhile, at NASA’s Johnson Space Center in Houston, the six STS-130 mission astronauts will conduct a deorbit preparation simulation attired in their orange launch-and-landing suits.

Rollout of  Endeavour from the Vehicle Assembly Building to Launch Pad 39A is slated for early January 2010. The shuttle, with its payload of the Tranquility node and the seven-windowed Cupola module, is targeted to launch Feb. 4, 2010.

* * *

source: NASA

photo credit: NASA/Jack Pfaller

für weitere Informationen : for further informations

www.raumfahrtzeitung.de

Advertisements
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: