SOYUZ TMA-17 KOPPLUNG MIT ISS (UPDATES)


22.Dezember 2009 / 23.48 Uhr MEZ

Der russische Soyuz-Kommandamt Oleg Koto, NASA-Astronaut T.J. Creamer und JAXA-Astronaut Soichi Noguchi aus Japan haben um 23.48 Uhr MEZ ihr neues Zuhause für die nächsten fünf Monate erreicht, als ihr Soyuz TMA-17 Raumschiff an die Internationale Raumstation andockte. Das Trio war vor ziemlich genau zwei Tagen, am Sonntag um 21.52 Uhr, vom Kosmodrom Baikonur in Kasachstan in den Weltraum gestartet.

Innerhalb der Raumstation hatten Expedition 22 Kommandant Jeff Williams und Flugingenier Maxim Suraev den Anflug der russischen Soyuz überwacht, als sie sich dem erdzugewanden Kopplungsadapter des Zarya Moduls langsam nächerte.

23.Dezember 2009 / 01.30 Uhr MEZ

Nach Abschluss der obligatorischen Dichteprüfungen öffneten sich gegen 1.30 Uhr die Luken zwischen beiden Raumfahrzeugen, so dass Williams und Suraev, die sich bereits seit seit 2. Oktober diesen Jahres auf der Raumstation befinden, die Neuankömmlinge begrüßen konnten. Mit der Ankunft von Soyuz TMA-17 hat die Besatzung von Expedition 22 nunmehr auch ihre volle Mannschaftsstärke von fünf Personen erreicht.

———————————————

Nach der letzten Stufentrennung von der Soyuz-FG-Trägerrakete und dem Erreichen der Erdumlaufbahn hat das Flugleitzentrum ЦУП (ZUP) in Koroljov nahe Moskau planmäßig die Kontrolle über den weiteren Flug des Raumschiffs Soyuz TMA-17 übernommen. Laut Mitteilungen der Besatzung direkt aus dem Orbit und der Auswertung der Telemetriedaten verläuft der Flug normal. Das Kopplungsmanöver der Soyuz ТМА-17 mit der Internationalen Raumstation ist für den 22. Dezember 23.54 Uhr MEZ  geplant.

* * *

22. December 2009/ 22.48 GMT

NASA astronaut T.J. Creamer, Russian cosmonaut Oleg Kotov and Japan Aerospace Exploration Agency astronaut Soichi Noguchi docked with their new home at 5:48 p.m. EST Tuesday. The trio launched aboard the Soyuz TMA-17 spacecraft at 4:52 p.m. Sunday from the Baikonur Cosmodrome in Kazakhstan.

From inside the station, Expedition 22 Commander Jeff Williams and Flight Engineer Maxim Suraev monitored the approach of the Russian spacecraft as it docked to the Earth-facing port of the Zarya module.

23. December 2009/ 0.30 GMT

After completion of leak checks, the hatches between the two vehicles were opened shortly before 7:30 p.m. Williams and Suraev, who arrived at the station Oct. 2 aboard the Soyuz TMA-16, welcomed the new Expedition 22 flight engineers aboard their orbital home for the next five months.

———————————————

After final stage separation from the Soyuz-FG launch vehicle and reaching the orbit, russian flight control centre ЦУП (ZUP) in Koroljov near Moscow is overseeing the ongoing flight of spaceship Soyuz TMA-17. According to reports of the crew directly from orbit and the evaluation of the telemetry data the flight runs normally. The docking manoeuvre of the Soyuz ТМА-17 with the International Space Station is planned for December 22nd 22.54 GMT.

* * *

source: Roscosmos public office/ NASA

photo credit:  ZUP/ NASA/ NASA TV

video source: NASATV/ YouTube

für weitere Informationen : for further informations

www.raumfahrtzeitung.de

Advertisements
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: