STS-130 ENDEAVOUR : DER COUNTDOWN (updates)

07/Feb/2010 –10.30 Uhr MEZ

STARTABBRUCH !

Die Endeavour wird heute die Startrampe 39A des KSC nicht verlassen. Die Wetterbedingungen in Cape Canerveral waren insgesamt zu dynamisch und verbesserten sich bis zum Startzeitpunkt nicht ausreichend, um eine Start am Sonntag zu ermöglichen.

Die Countdownuhren werden nun für einen zweiten Startversuch am Montag um 10.14 Uhr MEZ zurückgesetzt und alle Systeme rekonfiguriert, um in 24 Stunden abheben zu können, vorausgesetzt das Wetter spielt dann mit.

07/Feb/2010 –09.00 Uhr MEZ

Die Wettervorhersagen haben sich inzwischen weiter verschlechtert. Es besteht die Gefahr, dass die von Norden über das Kennedy Space Center hereinziehende niedrige Wolkendecke den Start unmöglich macht. Die Chancen für akzeptable Bedingungen zum Startzeitpunkt um 10.39 Uhr MEZ liegen derzeit gerade mal noch bei 30 Prozent. Astronaut Chris Fergusson wird mit dem Shuttle Trainingsflugzeug einen weiteren Aufklärungsflug unternehmen, um mehr Klarheit über die Struktur der Wolkendecke zu erlangen.

07/Feb/2010 –07.30 Uhr MEZ

Während der Countdown weiter wie geplant auf eine Startzeit von 10.39 Uhr MEZ heruntertickt, werden die Besatzungsmitglieder der Mission STS-130 gerade in ihren Sitzen im Flug- und Middeck der Endeavouer festgeschnallt. Kommandant George Zamka war dabei der Erste, der seine Position im Cockpit der Raumfähre eingenommen hatte. Im Verlauf des Einsteigens werden kontinuiertlich Kommunikationstest mit jedem einzelnen Crewmitglied durchgeführt, um während des Startvorgangs gute Funkverbindungen mit den Astronauten sicherstellen zu können.

Es gibt weiterhin keine technischen Probleme im Ablauf des Countdown. Die Wetterverhältnisse müssen jedoch weiter sorgfältig beobachtet werden, da aufziehende Wolken den Start noch verhindern könnten.

Die Vorhersagen gehen zwischenzeitlich nur noch von einer 60 prozentigen Chance für Bedingungen aus, die sich innerhalb der geforderten Limits für den Start bewegen. Konkret besteht die Möglichkeit einer zu dichten niedrigen Wolkendecke während der Startzeit. Man setzt fortlaufend Wetterballons ein und führt Aufklärungsflüge durch, um die Verhältnisse zu beobachten.

Der Tankvorgang wurde wie vorgesehen erfolgreich und ohne Schwierigkeiten abgeschlossen. Der große Außentank der Endeavour ist mit flüssigen Sauerstoff und flüssigen Wassersstoff geflüllt, welche die Raumfähre während des Aufstiegs in den Orbit antreiben werden. Geringe Mengen der superkalten Treibstoffe, die sich im Zeitraum bis zum Start verflüchtigen, werden bis dahin kontinuierlich nachgepumpt.

Die gesamten Countdownprozeduren und den Start selbst können sie auf unserer Homepage mitverfolgen. Nutzen Sie dazu bitte den von Spaceflight Now bereitgestellten

LIVESTREAM

06/Feb/2010 – – 16.00 Uhr MEZ

Die Präperationen für den Start der Raumfähre Endeavour am Sonntagmorgen- dem letzten Nachtstart eines Shuttle bis zur Außerdienststellung der gesamten Flotte-  verlaufen weiter nach Plan. Die bewegliche Servicekontruktion des Startturms, die die Fähre bisher vor den Wetter- und Umwelteinflüssen geschützt hatte wurde am Samstagmorgen zurückgerollt und erreichte ihre endgültige Position für den Start um 10.39 Uhr MEZ.

Der Wetterbereicht sagt weiterhin eine 80-Prozent-Chance für gute Bedingungen zum Startzeitpunkt voraus.

NASA Administrator Charles Bolden traf sich um 16.00 Uhr MEZ mit Journalisten, die sich für die Startberichterstattung In Cape Canaveral aufhalten, um Fragen über Aspekte der Mission STS-130, aber auch die neue Ausrichtung der NASA nach den Veröffentlichungen von Anfang der Woche zu beantworten.

05/Feb/2010 – – 18.00 Uhr MEZ

Die Verantwortlichen für die Mission STS-130 trafen am Freitag im Kennedy Space Center zum L-2-Meeting zusammen, um über die Bereitschaft der Raumfähre Endeavour für ihren anstehenden Flug zu beraten. Im Ergebnis beschlossen sie, mit dem Countdown für den Start am Sonntag um 10.39 Uhr MEZ wie geplant fortzufahren.

Das Laden der Brennstoffzellen der Endeavour war bereits am Morgen auf der Startrampe 39A abgeschlossen worden. Darüber hinaus wurden auch die für den Flug erforderlichen Kühlmittel bereitgestellt, um sie für den Aufstieg des Shuttle in die Umlaufbahn innerhalb der korrekten Parameter zu haben.

Die Besatzung verbringt den Tag derweil in ihren Quartieren im Operations und Checkout Building mit der Durchsicht von Missions-Flugplänen. Später wollen dann Kommandant George Zamka und Pilot Terry Virts Anflugtests mit ihren T-38 Trainingsjets durchführen.

Der Wetterbericht hat sich inzwischen weiter zum Positiven entwickelt, so dass für den Starttag lediglich noch eine 20 prozentige Wahrscheinlichkeit von nicht akzeptablen Bedingungen besteht. Da auch für die transatlantischen Notlandeplätze in Spanien und Frankreich gutes Wetter vorhergesagt wird, sind die Aussichten für einen erfolgreichen Start am Sonntag weiterhin sehr gut.

04/Feb/2010 – – 17.00 Uhr MEZ

Die Vorbereitungen und Tests an der Startrampe 39A werden nach den Kommunikationschecks am Samstag mit dem endgültigen Verstauen von Ausrüstung der Besatzung fortgesetzt. Die bewegliche Servicekonstruktion, die die Raumfähre vor dem Start vor Umwelt- und Witterrungseinflüssen schützt, soll am Samstag gegen 14.00 Uhr MEZ von der Endeavour weggerollt werden.

Shuttle Wetter Officer Kathy Winters teilte mit, dass die Wettervorhersagen für den Starttag insgesamt gut aussehen und die Chancen für akzeptable Bedingungen während des Starts bei etwa 70 Prozent stehen. Winters sagte, dass die Windverhältnisse weiter beobachtet werden müssen, aber mit einem ausreichendem Abflauen der Windgeschwindigkeiten für die Startzeit gerechnet werden kann. Die Verhältnisse während des Zeitfensters für das Betanken des riesigen Außentankes der Endavour mit Treibstoffen ab 01.15 Uhr MEZ am Sonntag dürften sich demnach ebenfalls innerhalb der geforderten Toleranzen bewegen.

04/Feb/2010 – – 08.00 Uhr MEZ

Die Countdownuhr für den Start der Raumfähre Endeavour am Sonntag, den 7. Februar konnte wie geplant am Donnerstag um 8.00 Uhr MEZ in Gang gesetzt werden.

* * *

07/Feb/2010 – – 04.30 a.m. EST

SCRUB !

Endeavour will remain on the ground this morning after dynamic weather prompted the launch team to stand down for this attempt.

Managers initially plan for a 24-hour turnaround, but will evaluate tomorrow’s weather before making a final decision. Next possible launch attempt is Monday, Feb. 8 at 4:14 a.m. EST

07/Feb/2010 – – 03.00 a. m. EST

Shuttle weather forecasters continue to watch a layer of low-level clouds moving from the north into the Kennedy Space Center area. The chance for acceptable conditions at launch time now is 30 percent. Astronaut Chris Ferguson will take a look at the clouds during a weather reconnaissance flight aboard the Shuttle Training Aircraft.

07/Feb/2010 – – 01.30 a.m. EST

The crew of mission STS-130 is getting into space shuttle Endeavour as the countdown continues on schedule toward a liftoff at 4:39 a.m. EST. Commander George Zamka is the first aboard, climbing into the left-hand seat on Endeavour‘ s flight deck.
Communications checks will be conducted throughout the strap-in process as the astronauts take their places.
There are no technical issues standing in the way of an on-time launch although the potential for clouds violating weather constraints is still being monitored.

Forecasters have changed the chances of acceptable conditions to 60 percent favorable for launch after determining there is a risk of low clouds blowing in near launch time. Weather will continue to be monitored with reconnaissance flights and weather balloons.

Space shuttle Endeavour’s external tank has been loaded with about 500,000 gallons of liquid hydrogen and liquid oxygen; the propellants that will power the shuttle’s three main engines during launch. Pumps at the launch pad will continue to trickle in a small amount of supercold chemicals to replace the amount that boils off during the countdown.

For watching the last hours of countdown and the launch itself please use the Spaceflight Now provided

LIVESTREAM

at our homepage.

06/Feb/2010 – – 4.00 p.m EST

Preparations for space shuttle Endeavour’s launch remain on schedule. The rotating service structure was rolled away from Endeavour this morning, completing the move at 8:39 a.m.

Weather remains forecast 80 percent „go“ for Sunday’s 4:39 a.m. launch.

NASA Administrator Charles Bolden did meet with reporters covering the launch of space shuttle Endeavour at the Kennedy Space Center in Florida. 10 a.m. EST .

05/Feb/2010 – – 12.00 a.m EST

Officials meeting at NASA’s Kennedy Space Center in Florida reviewed space shuttle Endeavour’s readiness for flight at the L-2 prelaunch meeting. They unanimously decided to move forward with the STS-130 mission countdown to launch on Sunday at 4:39 a.m. EST.

Loading of space shuttle Endeavour’s fuel cells on Launch Pad 39A was completed early this morning. Cryogenics have been offloaded to provide the correct ascent performance margin for the shuttle’s climb to orbit.

Meanwhile, the STS-130 astronauts will spend the day reviewing flight plans in their crew quarters at the Operations and Checkout Building. Later, Commander George Zamka and Pilot Terry Virts will take to the skies in their T-38 training jets.

The forecast has improved to an 80 percent „go“ for launch and clear weather also is expected at the transoceanic abort landing sites in Spain and France.

04/Feb/2010 – – 11.00 a.m. EST

Preps and tests at Launch Pad 39A will continue with final flight crew stowage occurring after communications checks Saturday. The rotating service structure that protects the shuttle from inclement weather prior to launch will be moved away from the vehicle at about 8 a.m. EST Saturday.

Shuttle Weather Officer Kathy Winters said the forecast is looking good for launch day with a 70 percent chance that weather will cooperate for liftoff. Winds will continue to be monitored, but Winters said it looks like they should subside enough for launch. Weather also is looking very good for the loading of space shuttle Endeavour’s external fuel tank with propellants at about 7:15 p.m. Saturday.

Endeavour’s 13-day, STS-130 mission is scheduled for liftoff at 4:39 a.m. Sunday.

04/Feb/2010 – – 02.00 a.m. EST

The countdown for space shuttle Endeavour’s Feb. 7 liftoff began on schedule Thursday, Feb. 4 at 2 a.m. EST.

* * *

source: NASA - - - photo credit: NASA TV
für weitere Informationen : for further informations
www.raumfahrtzeitung.de
Advertisements
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: