SPACEX – FALCON 9 ERSTFLUG STARTVORBEREITUNGEN (updates)

09/mrz/2010

20.10 Uhr MEZ

Wie es scheint, ist der Test für heute beendet.

Wiederholungen der Bilder der Livekameras lassen darauf schließen, dass die Zündung offensichtlich nicht wie geplant stattgefunden hat, sondern computergesteuert abgebrochen wurde.

19.42 Uhr MEZ:

An der Basis der Falcon 9 Rakete konnte man kurzzeitig einen Feuerball und Rauchentwicklung wahrnehmen. Eine Bestätigung, dass die Zündung wie geplant über volle 3.5 Sekunden andauerte, steht jedoch noch aus.

credit: KSC/ Spaceflight Now livestream

18.50 Uhr MEZ:

Spaceflight Now bietet einen LIVESTREAM von der Testzündung, den Sie auf unserer Homepage auch verfolgen können.

16.22 Uhr MEZ:

Offizielle des Sicherheitsdienstes haben inzwischen die Straßen rund um den Startkomplex 40, auf dem die Falcon 9 steht, abgesperrt. Die Maßnahmen fallen in etwa mit dem Beginn der Betankung der Rakete zusammen.

15.10 Uhr MEZ:

Die statische Triebwerkszündung soll laut Kirk Shireman heute um 19.00 Uhr MEZ sttafinden. Shireman ist Vize-Programmmanager für die Internationale Raumstation. Die Information erfolgte im Rahmen einer Pressekonferenz, die er heute bezüglich der anstehenden STS-131-Mission gab.

08/mrz/2010

Der geplante Triebwerkstest wurde nach SpaceX-Angaben auf Dienstag verschoben.

Am Montag hatte das Unternehmen die Falcon 9 abermals in die für den Test erforderliche aufrechte Position gebracht und Techniker begannen, das Gefährt für die kurze Probezündung der neun Erststufentriebwerke vorzubereiten.

Dabei soll die Rakete mit Treibstoffen betankt werden und am Ende eines simulierten Countdownvorganges eine Zündung der Triebwerke für 3.5 Sekunden erfolgen.

06/mrz/2010

Seit dem späten Mittwoch (Ortszeit) steht die Falcon 9 wieder senkrecht auf ihrer Startplattform am Cape Canaveral in Florida. Als nächster Schritt in Vorbereitung des Erststarts wird in den nächsten Tagen eine kurze Probezündung der Erststufentriebwerke erwartet. SpaceX benennt aktuell den kommenden Montag ( 8. März) als frühest möglichen Termin für den Test.

Die erste Stufe der 15 Stockwerke hohen Rakete wird von insgesamt neun synchron geschalteten Merlin 1C-Triebwerken angetrieben. Diese sollen für den notwendigen Schub sorgen, die Falcon in den ersten drei Minuten nach dem Abheben auf die erforderliche Geschwindigkeit beschleunigen sollen, um an die Grenzen des Weltraums vorzustoßen, bevor die Zweite Stufe den Rest der Arbeit in Richtung Umlaufbahn übernimmt.

Seitens SpaceX ist geplant, die Testzündung als Abschluss eines zweiten Probecountdowns durchzuführen. Es ist vorgesehen die Triebwerke für insgesamt 3.5 Sekunden laufen zu lassen. Die gesamte Operation bietet damit eine weitere Möglichkeit, das aktive Zusammenwirken von Rakete, Bodensystemen und dem Handeln des Startteams unter Realbedingungen prüfen zu können.

In einem ersten derartigen Test am 26. Februar hatten Techniker die Rakete im Rahmen einer vollständigen Countdowngeneralprobe mit 284.000 Litern flüssigen Treibstoffen betankt. Das Herunterticken der Startuhren war dann wie geplant zehn Sekunden vor der Zündung unterbrochen worden.

SpaceX hat das Startgebiet weiterhin für einen möglichen Start am 22. März gebucht. Offizielle des Unternehmens verweisen jedoch immer wieder darauf, dass es realistischer erscheint, den Jungfernflug der Falcon 9 nicht vor April zu erwarten.

27/Feb/2010

Die Falcon 9 Rakete ist nach dem erfolgreich verlaufenem Betankungs- und Countdowntest am Tag zuvor wieder in eine horizontale Position versetzt worden.

Nach Angabe von SpaceX-Gründer und Chef Elon Musk habens sich einige Teile der an der Erststufenhülle angebrachten Spezialverkleidung aus Korkmaterial während des Tests gelöst. Dies sei alles in allem jedoch kein größeres Problem.

Nach dem Befüllen der Erststufe mit superkalten Flüssigsauerstoff zog sich die die gesamte Struktur auf Grund der niedrigen Temperaturen etwas zusammen, wodurch sich offenbar die Verbindung an einigen Teilen der Verkleidung löste und diese dann an einigen Stellen dort abblätterte (graue Bereiche auf dem Bild unten).

Das Problem war während der früher stattgefundenen Triebwerkstests auf dem SpaceX-Gelände in Waco/ Texas nicht aufgetreten, da die Korkbeschichtung erst bei der Endmontage in Florida aufgetragen wurde. Musk teilte mit, dass die fehlenden Teile innerhalb der nächsten zwei Wochen ersetzt werden sollen.

credit: KSC-NASA Livecam

26/Feb/2010

Das schöne Wetter an Floridas Ostküste nutzend, lieferte die privat entwickelte Falcon 9 Trägerrakete am Freitagnachmittag (Ortszeit) erste vorsichtige Lebenszeichen, als sie im Rahmen eines simulierten Countdownverlaufes mit annähernd 284.000 Litern flüssigen Treibstoffen beladen wurde.

Laut eines SpaceX-Sprechers verbucht man den Test insgesamt als großen Erfolg.

Die Startmannschaften befüllten die gut 15 Stockwerke hohe Rakete mit flüssigem Sauerstoff und Kerosin. Das erstmalige Betanken beider Stufen der komplett zusammengebauten Rakete war Teil einer geplante Countdown-Generalprobe und ermöglichte somit einen umfassenden Test aller technischen Systeme der Falcon 9 vor dem Start. Das Herunterzählen der Startuhr begann bei T-2 Stunden 30 Minuten und wurde bei T- 10 Sekunden gezielt abgebrochen.

Als nächster wichtiger Meilenstein der Startvorbereitungen ist eine Probezünde der neun Merlin-Erststufentriebwerke vorgesehen, der laut Unternehmensangaben zu einem nicht näher definierten Zeitpunkt im März stattfinden soll.

25/Feb/2010

Die Falcon 9 ist am Startkomplex 40 des Kennedy Space Center wieder in die Vertikale aufgerichtet worden, nachdem sie die letzten zwei Tage wegen Gewitterstürme und schlechten Wetters vorsorglich in einer horizontalen Position verbracht hatte.

24/Feb/2010

SpaceX hat seine Tests zur Startvorbereitung der neuen Falcon 9 Rakete vorübergehend eingestellt. Grund hierfür ist stürmisches Wetter, das sich offenbar auch Cape Canaveral nähert.

Die Vorhersagen gehen von Gewittern am Dienstagnachmittag (Ortszeit) für ganz Zentralflorida aus. Daher hat SpaceX entschieden, seine über 50 Meter hohe Rakete aus Sicherheitsgründen zurück in die Horizontale zu bewegen. Die privat entwickelte Falcon 9 steht bereits seit letzten Samstag zur Abwicklung von Vorstart-Bodentests auf der Startrampe.

Für die nächsten Tage ist darüber hinaus eine Countdown-Generalprobe und eine kurze 3.5 Sekunden dauernde Testzündung der Erststufentriebwerke vorgesehen.

* * *

09/mar/2010 by Spaceflight Now

19.10 GMT

The Falcon 9 engine test is apparently scrubbed for the day.

Replays of the brief engine firing show the countdown was aborted just as the rocket was ignited.

18.42 GMT:

A flash of fire and smoke was just observed at the base of the Falcon 9 rocket, possibly indicating ignition. But there is no confirmation the engines fired for the full expected 3.5 seconds.

15.22 GMT:

Safety officials are establishing road blocks around Complex 40 as fueling is about to begin for the Falcon 9’s static fire, which remains scheduled for around 1 p.m. EST

14.10 GMT:

The Falcon 9 static fire is scheduled for 1 p.m. EST today, according to Kirk Shireman, deputy International Space Station program manager. Shireman is briefing the media today about the upcoming STS-131 space shuttle mission during a series of press conferences in Houston.

08/mar/2010 by Spaceflight Now

The engine test has been rescheduled for tomorrow, according to SpaceX.

SpaceX just lifted the Falcon 9 rocket vertical at Complex 40 on Monday, as engineers apparently begin final preparations for a brief test of the booster’s nine first stage engines.

During the test, the launch team will load propellant into the 154-foot-tall rocket and light the engines at the end of a simulated countdown for about three-and-a-half seconds.

06/mar/2010  by Spaceflight Now

SpaceX hoisted the 15-story rocket back vertical on its launch mount at Complex 40 late Wednesday afternoon. The next step in ground testing will be a hotfire of the Falcon 9’s first stage engines.

SpaceX says the engines at the bottom of the 15-story rocket will be tested no earlier than Monday. The Falcon’s first stage includes nine Merlin 1C engines to power the rocket from the launch pad to the edge of space in the first three minutes of flight.

The company plans to fire the engines for about three-and-a-half seconds at the end of another practice countdown to exercise the rocket, ground systems and launch team.

Engineers loaded propellant into the rocket at for the first time at Cape Canaveral during a Feb. 26 wet dress rehearsal. That test ended with a simulated pad abort at T-minus 10 seconds.

The Falcon 9 launch is still booked on the Eastern Range for March 22, but the rocket probably won’t launch until April, according to SpaceX officials.

27/Feb/2010 by Spaceflight Now

The Falcon 9 rocket has been lowered back to the horizontal position at Complex 40 following yesterday’s wet dress rehearsal.

Elon Musk, SpaceX’s founder and CEO, says a few patches of cork covering the exterior of the first stage became debonded during the practice countdown, but the issue is not considered serious.

Super-cold liquid oxygen causes the rocket’s structure to contract during fueling, apparently triggering the cork to debond.

The cork wasn’t put on the rocket until it reached Florida, so the issue was not discovered during stage ground tests at SpaceX’s facility near Waco, Texas.

„We will adjust accordingly and reapply the cork in the next week or two,“ Musk said.

26/Feb/2010 by Spaceflight Now

Taking advantage of a picturesque day in the Sunshine State, the privately-developed Falcon 9 rocket came to life Friday afternoon as engineers loaded 75,000 gallons of propellant aboard the vehicle during a simulated countdown.

Today’s wet dress rehearsal was successful, according to a SpaceX spokesperson.

The launch team flowed liquid oxygen and kerosene into the Falcon 9 rocket on Friday afternoon, the first time propellants have been loaded into the 15-story rocket at Complex 40. The test included a simulated countdown and exercised many of the rocket’s systems for launch.

SpaceX says the next milestone will be a 3.5-second ignition of the Falcon’s nine first stage Merlin 1C engines. The engine test will occur some time next month.

25/Feb/2010 by Spaceflight Now

The Falcon 9 rocket is again vertical at Complex 40 after waiting out thunderstorms and brisk weather the past two days. Testing is expected to resume tomorrow.

24/Feb/2010 by Spaceflight Now

SpaceX has temporarily halted testing of the Falcon 9 rocket at Complex 40 because of approaching stormy weather.

The forecast calls for thunderstorms this afternoon around Central Florida, so SpaceX rotated the 154-foot-tall rocket back horizontal for safety. The privately-developed Falcon 9 has been on the launch pad since Saturday for ground tests. A countdown dress rehearsal and 3.5-second engine test will be accomplished soon.

* * *


source: SpaceX / Spaceflight Now
photo credit: SpaceX (Chris Thompson) - header
video: SpaceX
für weitere Informationen : for further informations
www.raumfahrtzeitung.de
Advertisements
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: