BESATZUNG VON SOYUZ TMA-16 VOR RÜCKKEHR ZUR ERDE

Die Expedition-22-Bordingenieure Soichi Noguchi aus Japan und NASA-Astronaut T.J. Creamer konnten das Ausfahren und Kalibrieren des japanischen Small Fine Arm (SFA) an Bord der Internationalen Raumstation abschließen. Noguchi hatte den SFA zuvor in der Luftschleuse des Kibo-Moduls (Bild oben) zusammengebaut und installiert, von wo er dann abschließend mit dem japanischen Hauptroboterarm (JEM-RMS) entfernt wurde. Der SFA, der vorübergehend an der japanischen Außenplattform befestigt war, stellt eine Erweiterung des JEM-RMS dar und dient in erster Linie zur Ausführung von komplizierten robotischen Arbeiten außerhalb des japanischen Labors.

ISS-Kommandant Jeff Williams und Bordingenieur Maxim Suraev fuhren unterdessen damit fort, für ihre baldige Rückkehr zur Erde zusammen zu packen. Am 18. März werden sie ihr Soyuz TMA-16 Raumschiff besteigen, die Station verlassen und nach einem nur dreieinhalb stündigem Trip  in Kasachstan landen.

Für die jetzt noch zur Expedition 22 gehörenden Bordingenieure Noguchi, Creamer und Oleg Kotov beginnt dann ihre Zeit als dreiundzwanzigste Langzeitbesatzung der ISS. Kotov übernimmt das Amt des Kommandanten dann offiziell am Tag vor der Rückkehr von Williams und Suraev von seinem Vorgänger.

Bereits am 4. April wird Expedition 23 dann auf  die volle Mannschaftsstärke von sechs Personen aufgestockt, wenn die neuen Besatzungsmitglieder Alexander Skvortsov, Tracy Caldwell Dyson und Michail Kornienko mit Soyuz TMA-18 auf der Station eintreffen werden.

* * *

Expedition 22 Flight Engineers Japanese astronaut Soichi Noguchi and NASA astronaut T.J. Creamer completed the deployment and calibration of the new small fine arm (SFA). The SFA was assembled then installed inside the Kibo laboratory’s airlock (image above) by Noguchi where it was removed with the module’s main robotic arm – the Japanese Experiment Module Remote Manipulator System. The SFA performs delicate robotics work, is an extension of the Kibo laboratory’s main robotic arm and has been temporarily parked on Kibo’s Exposed Facility.

Commander Jeff Williams and Flight Engineer Maxim Suraev continue packing for their return to Earth on March 18. They will enter their Soyuz TMA-16 spacecraft and undock from the International Space Station for a three-and-a-half-hour ride with a landing in Kazakhstan.

Expedition 22 crew members Noguchi, Creamer and Oleg Kotov will continue their stay on the station becoming the new Expedition 23 crew. Kotov will become the new station commander in a change of command ceremony that takes place on March 17.

On April 4, Expedition 23 will expand to a six-member crew. Arriving in the Soyuz TMA-18 spacecraft will be new station crew members Alexander Skvortsov, Tracy Caldwell Dyson and Mikhail Kornienko.

* * *

source: NASA
photo credit: NASA
für weitere Informationen : for further informations
www.raumfahrtzeitung.de
Advertisements
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: