SPACEX – DRAGON-KOMMUNIKATIONSSYSTEM AN BORD DER ISS AKTIVIERT

Das Unternehmen SpaceX konnte die erfolgreiche Aktivierung einer neuen Kommunikationshardware für sein Dragon-Raumschiff an Bord der Internationalen Raumstation vermelden. Die erforderlichen Schritte dazu konnten während mehrerer Testserien im Januar und März diesen Jahres absolviert werden.

Das neue System erlaubt es den Besatzungsmitgliedern auf der ISS, ankommende und abfliegende Dragon-Transporter während ihrer Frachtflüge zum Orbitalkomplex zu überwachen und zu steuern.

Die Raumfähre Atlantis hatte die zugehörigen Geräte während ihrer STS-129-Mission im November 2009 zur Raumstation gebracht. Die Einsatztest begannen dann am 25. Januar 2010 als Expedition-22-Kommandant Jeff Williams das neue System gemeinsam mit den Bodenteams des SpaceX-Hauptquartiers und der ISS-Missionskontrolle in Houston in Betrieb nahm und erste Prüfungen durchführte.

Am 11.März folgte dann eine zusätzliche Testserie, bei der SpaceX und die NASA mit dem System Kommunikationsbefehle zwischen der ISS und der Bodenstation der NASA in Dryden austauschten. Man erhielt somit eine Basis für die Leistungfähigkeit der Funkfrequenzen und stellte gleichzeitig sicher, dass der erste Satz der eingesetzten Antennen wie vorgesehen funktioniert und vollständig einsatzbereit ist. Im Verlauf weiterer Tests des Gesamtsystems soll ein zweiter Antennensatz später ebenfalls noch überprüft werden.

Während der Checks wurden Livevideo- und Telemetrieverbindungen der ISS genutzt, um die Funktionsfähigkeit der Hardware, die Signalstärken bei Übertragungen und die Stabilität des Systems im Dauereinsatz prüfen zu können.

Das vollständige System wurde von SpaceX im Rahmen des  sogenannten Space Act Agreement mit Zustimmung der NASA entwickelt. Es erlaubt dem Dragon-Raumschiff des Unternehmens innerhalb der näheren Umgebung der ISS mit dieser zu kommunizieren. Dazu nutzt es die Fähigkeiten des Kommunikationssystems der Raumstation, dass den Datenaustausch mit den verschiedenen Bodenkontrollstationen sichert.

* * *

Space Exploration Technologies (SpaceX) announces the successful activation of its new Dragon spacecraft communication hardware aboard the International Space Station (ISS) during a series of operations conducted in January and March.

Dubbed the Commercial Orbital Transportation Services (COTS) Ultra High Frequency (UHF) Communication Unit, the new system will allow ISS crewmembers to monitor and command approaching or departing Dragon spacecraft during cargo delivery missions to the orbiting laboratory.

Space Shuttle Atlantis delivered the system hardware to the ISS during mission STS-129 in November 2009. The on-orbit checkout began January 25, 2010, when astronaut Jeff Williams, ISS Expedition 22 Commander, worked with ground-based team members at SpaceX headquarters and ISS mission control in Houston to power-up and check out the new system.

On March 11, SpaceX and NASA Houston performed an additional series of tests, using the new system to send communications between the ISS and the NASA Dryden ground station. This provided a baseline of the radio frequency performance and confirmed the first set of antennas performed as expected and is ready for mission operations. Additional testing is expected for a second set of antennas as well as ongoing verification of the overall system.

The tests employed live video and telemetry links from the ISS to verify the hardware’s functionality, broadcast and reception signal strengths, and the system’s stability over long-duration operations.

Developed by SpaceX under a NASA Space Act Agreement, the new system allows for communication between the ISS and SpaceX’s Dragon spacecraft while in the vicinity of the ISS. Its design leverages the abilities of the ISS communication systems, providing data exchange with ground-based mission control.

* * *

source: SpaceX
photo credit: SpaceX / Roger Gilbertson (header) / NASA
für weitere Informationen : for further informations
www.raumfahrtzeitung.de
Advertisements
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: