SOYUZ TMA-19 – DIE TAGE BIS ZUM START IN BAIKONUR (updates)

13/jun/2010 (photo credit: Gerhard Daum)

Die Soyuz-FG-Trägerrakete mit dem Raumschiff Soyuz TMA-19 an ihrer Spitze wurde am Sonntag per Eisenbahntransport vom Endmontagegebäude zur Startrampe 1 des Weltraumbahnhofs Baikonur befördert. Nach dem Aufrichten des Gefährts begannen die regulären T-2-Tage-Aktivitäten der finalen Startvorbereitungen.

Der Start selbst ist für Dienstag 15. Juni 2010, 23.35 MESZ vorgesehen. Mit Soyuz TMA-19 werden Fyodor Yurchikhin, Shannon Walker und Douglas Wheelock als Ergänzung der Expedition-24-Langzeitbesatzung zur Internationalen Raumstation aufbrechen.

Weitere Bilder vom Transport zur Startrampe sehen sie in unserer Bildergalerie.

12/jun/2010

Am Samstag wurde das Orbitalmodul mit dem Raumschiff Soyuz TMA-19 mit den restlichen Stufen der Soyuz-FG-Trägerrakte verbunden. In einem Meeting der Verantwortlichen des  technischen Managements des russischen Raumfahrtkonzerns RKK Energia und der für die Startfreigabe zuständigen Regierungskommision wurde außerdem festgelegt, mit den Aktivitäten für den Transport der Rakete zur Startrampe fortzufahren.

11/jun/2010

Die Besatzung des Raumschiffs Soyuz TMA-19 Fyodor Yurchikhin, Shannon Walker und Doglous Wheelock und ihre Ersatzmannschaft konnten sich am Freitag ein letztes Mal vor dem Start im Inneren der Soyuz-Kapsel umsehen. Im Montage- und Testgebäude für Raumfahrzeuge in Baikonur wurden sie bei einer abschließenden Inspektion mit den Ausrüstungsgegenständen vertraut gemacht, die sich auf dem Flug ins All und bei der späteren Rückkehr zur Erde an Bord befinden werden.

Die Soyuz, die zu diesem Zeitpunkt bereits von der Nutzlastverkleidung der Trägerrakte umhüllt war, wurde anschließend geschlossen und in ihrer Startkonfiguration auf dem Schienenweg zum Endmontagegebäude befördert, wo man sie mit dem Rest der Soyuz-FG-Trägerakete verbinden wird.

09/jun/2010

In Baikonur fand am Mittwoch die allerletzte technische Inspektion der Soyuz-Raumschiffkonstrukteure statt, bevor Soyuz TMA-19 endgültig in der Nutzlastverkleidung der Soyuz-Trägerrakete verstaut wurde.

Soyuz TMA-19 Vorbereitungsarbeiten

07/jun/2010

Das Raumschiff Soyuz TMA 17 wurde zwischenzeitlich mit einem Übergangsring versehen, der die konstruktive Verbindung zur letzten Stufe der Soyuz-Trägerrakete herstellen wird.

06/jun/2010

Nach der vollständigen Betankung mit Treibstoffen und komprimierten Gasen transportierte man das  Soyuz-Raumschiffs für die letzten Vorbereitungsarbeiten ins Raumfahrzeugmontage- und Testgebäude des Raumfahrtzentrums in Baikonur.

04/jun/2010

In Baikonur hat für die Besatzung von Soyuz TMA-19 die letzte Phase des Trainings zur eigentlichen Startvorbereitung begonnen. Für Fyodor Yurchikhin, Shannon Walker und Douglas Wheelock  standen am Freitagmorgen, nach einer kurzen Einweisung durch den stellvertretenden Energia-Chefkonstrukteur N. Zeleschnikov, die Anpassungschecks der Raumanzüge und der Sitzkonfiguartionen im Raumschiff selbst auf dem Programm. Die Reservemannschaft trainierte derweil mit den Iridium-Telefonen und anderen Instrumenten die bei diesem Flug zur ISS mitgenommen werden sollen.

Nach der Trainingsitzung wurde die Soyuz zur Betankungsstation transportiert. Das technische Management hatte am Morgen zuvor die Freigabe dafür erteilt. Das Befüllen des Raumschiffs mit Treibstoffen sollte dann am Freitagabend beginnen.

03/jun/2010

Die Besatzung des Raumschiffs Soyuz TMA-19 Fyodor Yurchikhin (Russland), Shannon Walker und Douglas Wheelock (beide USA) ist am Donnerstag in Baikonur eigetroffen. Im Raumfahrtzentrum des Raketenbahnhofs sollen in den nächsten Tagen die abschließenden Traningseinheiten in Vorbereitungen des in Kürze anstehenden Starts stattfinden.

Die Ersatzmannschaft für die drei Raumfahrer startete am Morgen aus Sicherheitsgründen traditionell mit einem separaten Flugzeug vom Flugfeld in Chkalovsky bei Moskau. Dmitry Kondratiev (Russland) Poalo Nespoli (Italien) und Katrin Calleman (USA) landeten daher auch 15 Minuten nach ihren Kollegen im kasachischen Baikonur.

Für Freitag stehen für die Crews bereits erste Passproben der beim Start zum Einsatz kommenden Raumanzüge auf dem Programm. Derweil wird das Soyuz-Raumschiff weiter auf den Sart vorbereitet.

Soyuz TMA-19 soll am 15. Juni (MESZ) zur Internationalen Raumstation aufbrechen.

* * *

13/jun/2010 (RSC Energia)

A rollout of the Soyuz spacecraft from the assembly-test facility to the launch site was provided. The Soyuz-FG launch vehicle with the Soyuz TMA-19 transport spacecraft was erected on the launch pad. Operations under the launch minus two days program began.

The launch of the Soyuz-FG integrated launch vehicle with the Soyuz TMA-19 spacecraft to the ISS Orbital Complex is planned for June 16, 2010 at 01:35 Moscow time.

12/jun/2010 (RSC Energia)

In the LV Integration and Checkout Facility, the basic integration of the Soyuz-FG launch vehicle with the upper composite has been completed.

A meeting of the Technical management under the chairmanship of S.P. Korolev RSC Energia President and General Designer V.A. Lopota and State commission was held. A decision on rollout of the launch vehicle with the Soyuz TMA-19 transport manned spacecraft to the launch facility and its preparation for launch planned for June 16, 2010 was adopted.

11/jun/2010 (RSC Energia)

In the assembly/test building primary (Fyodor Yurchikhin (Roscosmos, Russia), Douglas Wheelock,Shannon Walker (NASA, USA)) and backup (Dmitriy Kondratiev (Roscosmos, Russia), Katherine Coleman (NASA, USA), Paolo Nespoli (ESA, Italy)) crews of the Soyuz TMA-19 transportation spacecraft made a check inspection of the spacecraft in the launch configuration and got acquainted with equipment to be delivered and returned to the ground.

Later the Orbital module of the Soyuz-FG launch vehicle, containing the Soyuz TMA-19 manned spacecraft was transported from the spacecraft processing facility for the general integration with LV.

09/jun/2010 (RSC Energia)

Designers inspection of the Soyuz TMA-19 spacecraft was completed before Payload shroud roll on to the Soyuz TMA-19 spacecraft was performed.

07/jun/2010 (RSC Energia)

Soyuz TMA-19 transport manned vehicle was docked with a transfer compartment in the Spacecraft Assembly and Testing Facility.

06/jun/2010 (RSC Energia)

Soyuz TMA-19 transport manned vehicle fuelled with propellant components and compressed gases was delivered to the Spacecraft Assembly and Testing Facility for final processing operations.

04/jun/2010 (Roscosmos)

Final stage of Soyuz TMA-19 prelaunch training began at Baikonur.  Friday morning, after a short instruction by N. Zelenschikov, RSC-Energia Deputy General Designer, prime (Fyodor Yurchikhin (Roscosmos),  Shannon Walker (NASA), Douglas Wheelock (NASA)) crew started space suit and vehicle fit-check. The backup crew worked with Iridium telephone and the kits prepared for delivery to the station.

After this training session, Soyuz is to be transported to the filling station for tanking. Technical management at Baikonur concluded about launch readiness of the Soyuz TMA19 crew vehicle for further tanking. The operation is to begin Friday night.

03/jun/2010 (Roscosmos)

Soyuz TMA-19 prime (Fyodor Yurchikhin (Roscosmos),  Shannon Walker (NASA), Douglas Wheelock (NASA)) and backup (Dmitry Kondratiev (Roscosmos),  Paolo Nespoli (ESA),  Katrin Calleman (NASA)) crews arrived today at Baikonur to undergo final sessions of prelaunch training.

The prime crew’s airplane landed at 3.30 p.m. Backup arrived 15 minutes later. The crews departed this morning  from Chkalovsky airport, on two subsequent flights traditionally.

The space suit first fit check is scheduled for tomorrow.

Soyuz TMA-19 mission to the ISS is to begin on June 16.

* * *

source: Roscosmos PAO / RSC Energia
photo credit: ROSCOSMOS / RSC Energia
video source: tvroscosmos / YouTube
für weitere Informationen : for further informations
www.raumfahrtzeitung.de
Advertisements
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: