PROGRESS M-06M VERFEHLT SEIN ZIEL – DOCKING MIT DER ISS ABGEBROCHEN

Eigentlich sollte das 38. russische Frachtraumschiff für die Internationale Raumstation am Freitag um 18.58 Uhr MESZ am hinteren Ende des Zvezda-Moduls anlegen. 25 Minuten vor dem geplanten Kopplungsmanöver versagte jedoch die Telemetrieverbindung zwischen Raumstation und Progress M-06M. Dies hatte zur Folge, dass die Bodenkontrolle in Moskau gezwungen war, die gesamte Aktion kurzerhand abzubrechen. Der Progess-Frachter folgte daraufhin weiter seinem ursprünglichen Bahnverlauf und passierte den Orbitalkomplex in sicherem Abstand. Zum Zeitpunkt als die Verbindung verloren ging, befand sich das Raumschiff noch etwa drei Kilometer von der Station entfernt.

Bis jetzt sind die Analysen zur Fehlerbehebung seiten der Flugkotrolleure noch nicht abgeschlossen, der unerwartete Abbruch des Rendevouz ist jedoch wahrscheinlich dem automatischen Dockingsystem KURS zuzuschreiben. Die russischen Spezialisten am Boden sind weiterhin mit der Datenauswertung beschäftigt.

Am Samstagmorgen ist ein Treffen der russischen und amerikanischen Programmmanager geplant, um die Möglichkeiten für weitere Kopplungsversuche zu erörteren. Der nächste Versuch könnte – sofern der Fehler bis dahin behoben wurde- um Sonntag, den 4. Juli gegen 18.17 Uhr MESZ stattfinden. In der Nacht sollte Progress M-06M zwei Triebwerkszündungen durchführen, gefolgt von einer dritten am Samstag selbst, mit dem Ziel, den Frachter in die für das potentielle Dockingmanöver am Sonntag richtige Position zu bringen.

Der Vorfall war der erste dieser Art, seit die ISS von Progress-Transportraumschiffen mit Frachtgütern beliefert wird.

* * *

The ISS Progress 38 resupply ship was scheduled to dock to the aft end of the International Space Station’s Zvezda service module at 12:58 p.m. EDT Friday. However, docking was aborted when telemetry between the Progress and the space station was lost about 25 minutes before its planned docking. As a result, the Progress vehicle continued on its trajectory and glided past the space station. At the time of the communication loss, the vehicle was approximately 3 km from the station. The unexpected cancellation was related to the KURS automated docking system. Russian ground teams are still analyzing data.

Russian and U.S. space station program managers will meet the morning of Saturday, July 3, to assess the next docking opportunity, preliminarily identified as approximately 12:17 p.m. EDT on Sunday, July 4. The Progress will conduct two engine firings tonight and another tomorrow to be in position for the potential docking Sunday.

* * *

source: NASA
photo credit: NASA TV
video source: RT / Russia Today / YouTube
für weitere Informationen : for further informations
www.raumfahrtzeitung.de
Advertisements
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: