SPACE SHUTTLE PROGRAMM – NEUE TERMINE FÜR LETZTE MISSIONEN

Der bisher für den 16. September diesen Jahres vorgesehene Start der Raumfähre Discovery zu ihrer Mission STS-133 ist im Verlauf der letzten Woche auf den 1. November verschoben worden. Im Zuge dieser Neuplanung für die letzten beiden Flüge des gesamten Shuttle-Programms wurde seitens der NASA darüber hinaus auch ein neues Startdatum für die Mission STS-134 bekannt gegeben. Der finale Space-Shuttle-Einsatz mit dem Orbiter Endeavour findet demnach erst 2011 statt.

Die genauen Starttermine lauten daher nun: 1. November 2010, 21.33 Uhr MESZ für STS-133 und 26. Februar 2011, 22.19 Uhr MESZ für den Endeavour-Flug STS-134.

Als Grund für die Verschiebungen wurden seitens der Programmverantwortlichen der NASA Verzögerungen bei den Nutzlast-Vorbereitungsarbeiten für die Mission STS-133 angegeben. Die Discovery wird als Hauptnutzlast ein modifiziertes Mehrzweck-Logistikmodul (MPLM) zur Internationalen Raumstation befördern, wo es als permanentes Stauraummodul dauerhaft verankert werden soll.

Während der derzeit laufenden Vorarbeiten sind im Heck der Fähre Discovery sämtliche drei Haupttriebwerke mittlerweile wieder eingebaut worden. Die Techniker in der Shuttle-Montagehalle 3 des Kennedy Space Center in Florida werden das Wochenende nutzen, um die Triebwerke zu sichern und anschließend die Funktionen des Shuttle-Hauptantriebssystems testen zu können.

* * *

Space shuttle Discovery’s STS-133 mission is now targeted for launch Nov. 1 at about 4:33 p.m. EDT. Endeavour’s STS-134 mission is targeted for liftoff on Feb. 26, 2011, at about 4:19 p.m. EST. The target dates were adjusted because critical payload hardware for the STS-133 mission will not be ready in time for the previously targeted date. With Discovery’s move, Endeavour had to plan for its next available window, which was February.

Meanwhile Space shuttle Discovery’s three main engines have been installed ahead of the launch of the STS-133 mission later this year. Workers at Orbiter Processing Facility-3 at NASA’s Kennedy Space Center in Florida will spend the weekend securing the engines and testing the main propulsion system.

* * *

source: NASA
photo credit: NASA / Kim Shiflett
für weitere Informationen : for further informations
www.raumfahrtzeitung.de
Advertisements
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: