PROGRESS M-07M – STARKER WIND FÜHRT ZU STARTVERSCHIEBUNG

Der für Mittwoch vorgesehene Start des russischen Transportraumschiffs Progress M-07M musste auf Grund ungünstiger Witterungsbedingungen am Startort Baikonur (Kasachstan) abgesagt werden. Windgeschwindigkeiten außerhalb der zulässigen Limits veranlassten die Verantwortlichen den Start des Progress-Frachters auf Freitag, 12.22 Uhr MESZ zu verschieben. Damit wird der unbemannte Transporter sein Ziel, die Internationale Raumstation, ebenfalls erst zwei Tage später als ursprünglich vorgesehen erreichen. Das Andockmanöver am hinternen Kopplungsstutzen des Zvezda-Moduls ist nunmehr für Sonntag (12.September) um 13.58 Uhr MESZ geplant.

Laut Angaben der russischen Raumfahrtbehörde Roscosmos liegen die Grenzwerte für zulässige Windgeschwindigkeiten bei derartigen Starts bei zirka 15 Metern in der Sekunde. Heute wurden diese Werte jedoch in der zentralasiatischen Steppe, in welcher der Weltraumbahnhof liegt, mehrfach überschritten, so dass sich die zuständige staatliche Kommision Russlands gezwungen sah, den Start um 48 Stunden zu verschieben. Auswirkungen auf den Betrieb der Raumstation hat eine solche kurzzeitige Terminverschiebung jedoch nicht.

Progress M-07M soll insgesamt 872 Kilogramm Treibstoffe, 50 Kilogramm Sauerstoff, 170 Liter Wasser und 1.2 Tonnen an Ausrüstüngsgegenständen, Ersatzteilen, Experimenten-Hardware und Versorgungsgüter für die sechsköpfige Langzeitbesatzung zum internationalen Orbitalkomplex befördern.

* * *

The launch of the Progress M-07M cargo craft from the Baikonur Cosmodrome in Kazakhstan was postponed for 48 hours Wednesday due to high winds at the launch pad. The launch of the spacecraft was rescheduled for Friday at 6:22 a.m. EDT. Docking to the aft port of the Zvezda service module has been rescheduled for Sunday at 7:58 a.m. with NASA TV coverage set to begin at 7:15 a.m.

According to Roscosmos, the upper limit launch commit criteria for winds at the Baikonur launch pad is about 15 meters per second (33 miles an hour). Winds at the Central Asian desert launch site today were gusting up to those limits, and the Russian State Commission elected to delay the launch for 48 hours. The postponement will have no impact on station operations.

When it arrives at the station, the new Progress will deliver 1,918 pounds of propellant, 110 pounds of oxygen, 375 pounds of water and 2,645 pounds of spare parts, experiment hardware and other supplies for the six crew members on board.

* * *

source: ROSCOSMOS / NASA
photo credit: RKK Energia
für weitere Informationen : for further informations
www.raumfahrtzeitung.de
Advertisements
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: