SOYUZ TMA-01M – DREI MANN UNTERWEGS ZUR RAUMSTATION

Am frühen Freitagmorgen startete das russische Raumschiff Soyuz TMA-01M wie geplant vom Startkomplex 1 des Weltraumbahnhof Baikonur und begann damit seine zweitägige Reise zur Internationalen Raumstation. Pünktlich um 01.10 Uhr MESZ zündeten die Triebwerke der Soyuz-FG-Trägerrakete und hoben sie in den kasachischen Nachthimmel. An Bord befinden sich Soyuz-Kommandant Alexander Kaleri sowie die Bordingenieure Oleg Skripotschka und Scott Kelly.

Die beiden russischen Kosmonauten und ihr amerikanischer Kollege sollen nach Eintreffen auf der ISS die Langzeitbesatzung wieder auf die reguläre Anzahl von sechs Personen aufstocken und als Mitglieder der Expedition 25 auf der Station arbeiten und leben. Bis zum Eintreffen am Orbitalkomplex testen die Raumfahrer zusätzlich alle aktualisierten Systeme der neuen Soyuz-TMA-M-Version, die bei ihrer Mission zum ersten Mal zum Einsatz kommt.

Das Raumschiff erreichte nach Brennschluss der Raketentriebwerke einen niedrigen Erdorbit mit einer Bahnneigung von 51.63 Grad, bei einer maximalen Entfernung von 258.8 Kilometer und einer geringsten Annäherung an die Erdoberfläche von 199.9 Kilometern. Die Umlaufzeit beträgt 88.81 Minuten. Sämtliche Onbordsysteme des Raumschiffes arbeiten normal.

* * *

In accordance with the mission plan of the International Space Station (ISS) and Russian commitments under this project the Soyuz TMA-M manned transport vehicle of a new series was launched from Baikonur launch site at 03:10:55 Moscow Time.

The objective of the launch is to deliver onboard the ISS the crew of three persons in order to bring the crew of Expedition Twenty Five (ISS-25) up to six persons and conduct flight tests of the Soyuz TMA-M manned vehicle.

The crew of Soyuz TMA-M consists of: the vehicle commander, flight engineer of ISS-25/26 A. Kalery, flight engineer of the vehicle and ISS-25/26 O. Skripochka (they are both Russian cosmonauts); flight engineer of the vehicle and ISS-25, commander of ISS-26 S. Kelly (USA).

The vehicle was injected into a parking low-Earth orbit with the following parameters: 51.63 degrees inclination, 199.9 km minimum altitude, 258.8 km maximum altitude, 88.81 minutes orbital period.

Its onboard systems operate normally.

* * *

source: RKK ENERGIA
photo credit: RKK ERNERGIA
video source: tvroscosmos / YouTube
für weitere Informationen : for further informations
www.raumfahrtzeitung.de

 

Advertisements
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: