STS-133 DISCOVERY – WETTERSORGEN – KEIN START VOR FREITAG

Nachdem ein zuvor aufgetretener Fehler im elektrischen System eines der Haupttriebwerke der Raumfähre Discovery als unkritisch für die Sicherheit der Mission eingestuft werden konnte, verhinderte schlechtes Wetter an Floridas Ostküste einen am Donnerstag möglichen Startversuch.

Die Missionsverantwortlichen waren daher gezwungen, den Start um weitere 24 Stunden zu verschieben. Als neue Startzeit wird nun 20.04 Uhr MEZ am Freitag angestrebt.

Das Wetterteam des Shuttleprogramms geht derzeit von einer 60-prozentigen Chance akzeptabler Rahmenbedingungen für einen Start am Freitag aus. Hauptsorgen bereitet derzeit eine von Zentralflorida hereinziehende Kaltfront in derem Zuge zu starke Windgeschwindigkeiten in größernen Höhen auftreten könnten.

Die Discovery steht startbereit auf der Startrampe 39A des Kennedy Raumfahrtzentrums und muss weiter gemeinsam mit ihrer sechsköpfigen Besatzung abwarten und einfach auf bessere Verhältnisse hoffen.

Das zuständige Managerteam wird am Freitagmorgen um 10.00 Uhr MEZ zusammenkommen und entscheiden, ob das Wetter ein anschließendes Betanken des großen externen Shuttletanks mit Flüssigtreibstoffen zulässt.

* * *

Managers delayed Discovery’s launch for 24 hours due to weather. The shuttle team will convene at 5 a.m. Friday to assess the weather before giving a “go“ or „no-go” decision to fill Discovery’s external tank.. Friday’s launch attempt would be at 3:04 p.m. EDT.

The shuttle weather team is calling for a 60 percent chance of acceptable conditions for space shuttle Discovery on Friday. They are watching for high winds in the wake of a cold front moving through Central Florida. Discovery is on Launch Pad 39A at NASA’s Kennedy Space Center in Florida.

* * *

source: NASA
photo credit: NASA / Troy Cryder
für weitere Informationen : for further informations
www.raumfahrtzeitung.de


Advertisements
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: