ISS EXPEDITION 25 – RUSSISCHER AUSSENBORDEINSATZ

Zwei russische Kosmonauten, Besatzungsmittglieder der Expedition 25, verließen am Montag die schützende Hülle der Internationalen Raumstation zur Ausführung umfangreicher Außenbordarbeiten, die die Vorbereitung des russischen Segmentes der Station für zukünftige Montagearbeiten und  die Ausstattung außenseitig angebrachter Experimente  zum Ziel hatten.

Fyodor Yurchikhin und Oleg Skripotschka schwebten dazu um 15.55 Uhr MEZ aus der Luftschleuse des Pirs-Moduls und hielten sich anschließend, von ihren Orlan-Raumanzügen geschützt, sechs Stunden und 27 Minuten im freien Weltraum auf.

Hauptaufgaben des Wartungs- und Montageeinsatzes waren die Anbringung einer externen Mehrzweckarbeitsstation an der Steuerbordseite des russischen Zveda-Moduls und der Umbau einer Fernsehkamera von einem Ende des Rassvet-Kopplungsmoduls zu dessen gegenüberliegender Seite.

Die wissenschaftlichen Aufgaben umfassten in erster Linie das Reinigen und Entfernen eines robotischen Experimentes an der Backportseite des Zvezda-Moduls namens Kontur, dass der Steuerungskontrolle eines Roboterarm am russischen Segment über das Internet dient. Nach der Demontage verbrachten die Kosmonauten das Bauteil ins Pirs-Modul. Darüber hinaus wurde ein Materialexperiment an einer Haltestange von Rassvet installiert, sowie Materialproben der unteren Wärmedämmverkleidung von Pirs und Zvezda entnommen.

Skripotschka und Yurchikhin konnten alle Arbeiten, bis auf die Neumontage der Fernsehkamera erfolgreich abschließen. Aufgrund von im Weg befindlichen Isolationsschichten konnte die Kamera nicht am vorgesehenen Ort eingebaut werden, was die Kosmonauten letztendlich zwang sie ins Innere der Luftschleuse mitzunehmen.

* * *

Two Russian cosmonauts floated outside one of the International Space Station’s hatchways on Monday, Nov. 15, to perform a grab bag of spacewalking tasks that outfit the Russian segment for future assembly work and support external experiments.

Fyodor Yurchikhin and Oleg Skripochka, both Expedition 25 flight engineers, wore Orlan spacesuits and emerged from the Earth-facing Pirs docking compartment airlock at 9:55 a.m. EST for a six-hour, 27-minute excursion.

The primary assembly and maintenance objectives of the spacewalk were to install a multipurpose workstation on the starboard side of the Zvezda service module’s large-diameter section and relocate a television camera from one end of the Rassvet docking compartment to the other.

Research objectives included cleaning and removing a robotics experiment known as Kontur, short for Development of a System of Supervisory Control Over the Internet of the Robotic Manipulator in the Russian Segment of ISS, from the port side of Zvezda into the Pirs airlock; installing a new materials experiment on a handrail on the Rassvet module, and collecting samples from underneath insulation on the exterior of Zvezda and Pirs.

Skripochka and Yurchikhin completed all the tasks except the relocation of the television camera due to interference with insulation where it was to be installed.

* * *

source: NASA
photo credit: NASA TV
video source: NASAtelevision / YouTube
für weitere Informationen : for further informations
www.raumfahrtzeitung.de
Advertisements
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: