SOYUZ TMA-20 STARTBEREIT AUF DER RAMPE

Der nächste Start eines russischen Soyuz-Raumschiffs zur Internationalen Raumstation steht kurz bevor. Am Mittwoch (15.Dezember 2010) um 20.09 Uhr MEZ soll Soyuz TMA-20 mit drei neuen Besatzungsmitgliedern für die ISS-Langzeitbesatzung Expedition 26 vom Startkomplex 1 des Weltraumbahnhofs Baikonur aus ins All aufbrechen.

Soyuz-Kommandant Dimitri Kondratiev und seine beiden Kollegen aus den USA und Italien, Catherine Coleman und Paolo Nespoli werden dann zwei Tage hinter der ISS herjagen, bevor sie am Freitag ihren neuen Wohnort für die Dauer des nächsten halben Jahres erreichen werden.

Seit Montag bereits steht die Soyuz-FG-Trägerrakete mit dem Raumschiff an der Spitze auf der Startrampe in der kasachischen Steppe, von der aus schon Juri Gagarin vor fast einem halben Jahrhundert seinen historischen ersten bemannten Weltraumflug begonnen hatte.

In den letzten Tagen und Wochen war Soyuz TMA-20 in Baikonur gründlich auf die Mission vorbereitet und anschließend in der Nutzlastverkleidung der Rakete verstaut worden.

DIE BILDER AUS BAIKONUR

Neben ihrer Funktion als Mannschaftstransporter wird das Raumschiff im Falle einer Havarie sechs Monate lang auch als Rettungsboot für die Raumstationsbesatzung zur Verfügung stehen. Der Flug bedeutet gleichzeitig den fünfundzwanzigsten Einsatz einer bemannten Soyuz-Kapsel im Rahmen des ISS-Programms. Nach Beendigung des U.S.-amerikanischen Shuttle-Programms im Verlauf des nächsten Jahres wird dieses Modell zudem über einen längeren Zeitraum hinweg die einzige Möglichkeit bieten, Besatzungen von und zur Raumstation zu befördern.

* * *

source: raumfahrt.zeitung // RKK Energia
photo credit: RKK Energia
video source: tvroscosmos // YouTube
für weitere Informationen : for further informations
www.raumfahrtzeitung.de
Advertisements
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: