SOYUZ TMA-20 // PASSAGIERE AUS DREI NATIONEN INS ALL GESTARTET

Am Mittwoch um 20.09 Uhr MEZ begann die zweitägige Reise des russischen Raumschiffs Soyuz TMA-20 zur Internationalen Raumstation. An der Spitze einer Soyuz-FG-Trägerrakete hob es pünktlich vom der Rampe des Startkomplex 1 in Baikonur ab. Im Aufstiegs- und Rückkehrmodul der Soyuz hatten zuvor Raumfahrer aus drei Ländern Platz genommen, die nach ihrer Ankunft auf der Station am Freitag dem internationalen Charakter des orbitalen Außenpostens  einmal mehr Ausdruck verleihen werden. Waren in den ersten Jahren weitgehend Russen und U.S. Amerikaner als Bewohner und Arbeiter auf der ISS tätig, so sind seit der Montage der europäischen und japanischen Module immer öfter auch Raumfahrer dieser Kooperationspartner bei Langzeitmissionen mit an Bord.

Diesmal fliegt der Italiener Paoli Nespoli als Vertreter der europäischen Raumfahrtbehörde ESA zusammen mit zwei Kollegen aus Russland und den USA für die nächsten sechs Monate zur ISS. Zusammen mit Dimitri Kondratiev und Catherine Coleman ergänzt er die Expediton-26-Besatzung auf die volle Mannschaftsstärke von sechs Personen. Ihre drei Mitstreiter leben bereits seit Anfang Oktober 2010 auf der Station. Der amtierende Kommandant Scott Kelly war gemeins mit den beiden russischen Kosmonauten Alexander Kaleri und Oleg Skripotschka an Bord von Soyuz TMA-01M ins All aufgebrochen und bis Ende November auch Mitglied der Expedition 25.

Soyuz TMA-20 hat nach Brennschluss aller Raketenstufen erfolgreich seine Solarzellen entfaltet und einen ersten elliptischen Orbit mit einer Bahnneigung von 51.64 Grad erreicht. Bei einer Umlaufzeit von annähernd 89 Minuten leigt der erdfernste Punkt der Bahn 253 Kilometer über der Oberfläche des Planeten, während die größte Annäherung bei etwa 200 Kilometer Höhe erfolgt. Nach Abschluss aller Bahnkorrekturmanöver soll das Raumschiff am Freitag um 21.12 Uhr MEZ am Kopplungsstutzen des Rassvet-Moduls festmachen.

* * *

source: raumfahrt.zeitung // Roscosmos
photo credit: Roscosmos TV // NASA TV
video source: Roscosmos TV // YouTube - tvroscosmos
für weitere Informationen : for further informations
www.raumfahrtzeitung.de
Advertisements
Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: