Archive for the ‘ soyuz tma-19 ’ Category

SOYUZ TMA-19 – EINMAL UM DEN BLOCK


Das Raumschiff Soyuz TMA-19 hat am Montag planmäßig seinen bisherigen Platz am Zvezda-Modul der Internationalen Raumstation verlassen und anschließend aum Kopplungsadapter des neuen Rassvet-Moduls wieder angedockt.

Die gesamte Operation wurde manuell von Soyuz-Kommandant Fyodor Yurchikhin ausgeführt. Da die russischen Soyuz-Schiffe als Rettungsfahrzeuge für die ISS-Besatzungen dienen, waren auch die Bordingenieure Shannon Walker und Douglas Wheelock an Bord, um Yurchikhin zu unterstützen und im Falle einer Komplikation gemeinsam mit ihm zur Erde zurückkehren zu können.

Die restlichen drei Besatzungsmitglieder der Stationsbesatzung Alexander Skvortsov, Mikhail Kornienko und Tracy Caldwell-Dyson verblieben derweil im Orbitalkomplex und beobachten und überwachten den Kurztrip. Die Flugkontrolle hatte sich zuvor gezwungen gesehen, die gesamte Aktion etwas zu verschieben, da sich ein Fehler im elektrischen System des Solarpaneels 4b am P4-Element der externen ISS-Gittterstruktur eingeschlichen hatte. Nachdem das Problem behoben war, konnte man wie vorgesehen mit der Umverlegung der Soyuz fortfahren.

Das Raumfahrzeug koppelte dann um  21.13 Uhr MESZ von Zvezda ab und erreichte seinen neuen Standort nach einem kurzen selbstständigen Flug um die Raumstation bereits 25 Minuten später. Mit dem erfolgreichen Abschluss der Operation ist der hintere Kopplungsadapter von Zvezda nun wieder frei, um das nächste russische Transportraumschiff Progress M-06M aufnehmen zu können, dass am 30 Juni von Baikonur aus in Richtung Internationale Raumstation starten soll.

* * *

Soyuz TMA-19 crew vehicle was redocked from Zvezda instrumentation compartment to Rassvet docking port.
The operation was carried out manually by Soyuz commander Fiodor Yurchikhin. Russian crew vehicles also serve as safe haven for the station crews, that is why flight engineers Shannon Walker and Douglas Wheelock were also in the vehicle helping the commander.
Three other crew members- ISS commander Alexander Skvortsov, Mikhail Kornienko, Tracy Caldwell Dyson – were in the station following the redocking operation.
Flight directors delayed the move of the Soyuz because of an electrical failure on a remote power controller beta gimbal assembly latch on the 4B solar array on the P4 truss. Once the solar array was repositioned, the operation continued as planned.
Soyuz TMA-19 departure from the station occurred at 11:13 p.m. Moscow Time. The autonomous mission lasted about 25 minutes. Contact of the vehicle with the station occurred at 11:38 pm.
The docking port on the Zvezda’s  instrumentation compartment is to be occupied by the Progress M-06M cargo vehicle, which is scheduled for launch from Baikonur on June 30.

* * *

source: Roscosmos
video source: NASAtelevision / YouTube
photo credit: NASA TV
für weitere Informationen : for further informations
www.raumfahrtzeitung.de
Advertisements

NEUE BEWOHNER FÜR DIE INTERNATIONALE RAUMSTATION – SOYUZ TMA-19 ANGEDOCKT

Die drei neuen Bordingenieure der Expedition-24-Langzeitbesatzung Douglas Wheelock, Shannon Walker und Fyodor Yurchikhin sind am frühen Mittwochmorgen (MESZ) an der Internationalen Raumstation eingetroffen. Um 0.21 Uhr MESZ koppelte ihr Raumschiff Soyuz TMA-19 erfolgreich am hinteren Dockingport des russischen Zvezda-Moduls an. Ihre zweitägige Reise zum Orbitalkomplex hatte zwei Tage zuvor am Mittwoch um 23.35Uhr MESZ auf dem russischen Welraumbahnhof Baikonur in der Steppe Kasachstans begonnen.

Im Inneren der Station warteten bereits die Kollegen um ISS-Kommandant Alexander Skvortsov auf das Entreffen der Neuankömmlinge. Gemeinsam mit ihren Chef beobachteten die Bordingenieure Mikhail Kornienko und Tracy Caldwell-Dyson den Anflug und das Andocken des Soyuz-Raumschiffs. Die drei befinden sich bereits seit dem 4. April auf der Raumstation, die sie mit Soyuz TMA-18 erreichten.

Nachdem, wie immer, zuerst sämtliche Dichteprüfungen an der Verbindungsstelle zwischen beiden Raumfahrzeuge abgeschlossen werden mussten, konnten dann um 02.52 Uhr MESZ auch die Luken geöffnet werden und Yurchikhin, Walker und Wheelock schwebten in ihr neues Heim für die nächsten fünfeinhalb Monate.

Mit dem Beginn der Mission Soyuz TMA-19 war bereits zum 100. Mal ein Raumfahrzeug im Rahmen des Programms für die Internationale Raumstation erfolgreich ins All gestartet worden.

* * *

Expedition 24 Flight Engineers Doug Wheelock, Shannon Walker and Fyodor Yurchikhin docked with the International Space Station at 6:21 p.m. EDT Thursday. The trio began the journey to their new home when they launched aboard the Soyuz TMA-19 spacecraft at 5:35 p.m. Tuesday from the Baikonur Cosmodrome in Kazakhstan.

From inside the station, Expedition 24 Commander Alexander Skvortsov and Flight Engineers Tracy Caldwell Dyson and Mikhail Kornienko monitored the approach of the Russian spacecraft as it docked to the aft port of the Zvezda service module.

After the completion of leak checks, the hatches between the two vehicles were opened at 8:52 p.m. Skvortsov, Caldwell Dyson and Kornienko, who arrived at the station April 4 aboard the Soyuz TMA-18, welcomed the new Expedition 24 crew members aboard their orbital home during a welcome ceremony.

* * *

source: NASA
video source: NASAtelevision / YouTube
photo credit: NASA TV
für weitere Informationen : for further informations
www.raumfahrtzeitung.de


SOYUZ TMA-19 – DIE BESATZUNG AUF DEM WEG ZUM START

B I L D E R G A L E R I E

Diese Diashow benötigt JavaScript.

credit: Gerhard Daum

* * *

source: raumfahrt.zeitung
photo credit: Gerhard Daum for raumfahrt.zeitung
für weitere Informationen : for further informations
www.raumfahrtzeitung.de

SOYUZ TMA-19 STARTET IN DEN NACHTHIMMEL ÜBER KASACHSTAN

Das russische Raumschiff Soyuz TMA-19 mit drei neuen Mitgliedern der Expedition-24-Langzeitbesatzung startete am Dienstag pünktlich um 23.35 Uhr MESZ in Richtung Internationale Raumstation.

Der spektakulären Start in den kasachischen Nachthimmel über dem Weltraumbahnhof Baikonur bedeutete für Soyuz-Kommandant Fyodor Yurchikin und seine beiden amerikanischen Bordingenieure Shannon Walker und Douglas Wheelock gleichzeitig den Auftakt zu einer zweitägigen Reise zum orbitalen Außenposten in 350 Kilometer Höhe über dem Heimatplanten.

Der fast ein halbes Jahr andauernde Dienst der neuen Raumstationsbewohner beginnt am frühen Freitagmorgen, nach dem das Soyuz-Raumschiff um 0.25 Uhr MESZ wie geplant am Kopplungsring des Zvezda-Moduls angedockt hat. Die bereits seit 4.April 2010 auf der ISS lebenden Raumfahrerkollegen Kommandant Alexander Skvortsov, Bordingenieur Mikhail Kornienko und Bordingenieurin Tracy Caldwell-Dyson können die Neuankömmlinge etwa dreieinhalb Stunden später begrüßen, wenn die Luken zwischen beiden Raumfahrzeugen geöffnet worden sind.

Nach der Rückkehr von Skvortsov, Kornienko und Caldwell-Dyson mit Soyuz TMA-18 zur Erde arbeiten und leben Wheelock, Walker und Yurchikhin dann bis zu ihrem eigenem Rückflug Ende November als Expedition-25-Crew auf der Station.

* * *

The Russian Soyuz spacecraft carrying three new Expedition 24 flight engineers bound for the International Space Station lifted off at 5:35 p.m. EDT Tuesday.

As the launch of the Soyuz TMA-19 lit up the pre-dawn skies around the Baikonur Cosmodrome in Kazakhstan, NASA astronauts Doug Wheelock and Shannon Walker and Russian cosmonaut Fyodor Yurchikhin began the two-day journey to catch up with the space station currently orbiting 220 statute miles above the Earth.

The station’s newest flight engineers will begin a five-and-a-half month tour of duty after docking with the station’s Zvezda service module at 6:25 p.m. Thursday. Fellow Expedition 24 crewmates Commander Alexander Skvortsov and Flight Engineers Mikhail Kornienko and Tracy Caldwell Dyson will welcome them aboard the orbiting complex when the hatches open around 10 p.m.

In September Wheelock, Walker and Yurchikhin will become the Expedition 25 crew when Skvortsov, Kornienko and Caldwell Dyson return home in the Soyuz TMA-18 spacecraft that brought them to the station April 4.

* * *

source: NASA
video source: NASAtelevision / YouTube
photo credit: NASA TV
für weitere Informationen : for further informations
www.raumfahrtzeitung.de

SOYUZ TMA-19 BESATZUNG BEREIT ZUM FLUG

Diese Diashow benötigt JavaScript.

photo credit: Gerhard Daum

Nachdem ihr Soyuz TMA-19 Raumschiff an der Spitze der Soyuz-FG-Trägerrakete bereits am Sonntag zur Startrampe gerollt und dort für den Start in eine aufrechte Position gebracht worden war, trafen sich die Besatzungsmitglieder Fyodor Yurchikhin (Russland), Shannon Walker und Douglas Wheelock (beide USA) am Montag mit Mitgliedern der russischen Regierungskommission, die ihnen und ihrem Raumfahrzeug die endgültige Startfreigabe erteilte. Die Raumfahrer bestätigten gegenüber den Mitgliedern der Kommision daraufhin ihrerseits die Bereitschaft zum Flug in Richtung Internationale Raumstation. Danach fand im Kosmonauten-Hotel in Baikonur noch eine abschließende Pressekonferenz statt, bei der sich die drei den Fragen der anwesenden Journalisten stellten.

Die Vorbereitungenzum Start, der am Dienstag um 23.35 Uhr MESZ stattfinden wird, laufen weiterhin nach Plan. Die Besatzung ergänzt nach ihrer Ankuft auf der ISS die Crew der Expedition-24-Langzeitmannschaft auf ihre reguläre Größe von sechs Personen. Soyuz TMA-19 soll am Freitagmorgen um 00.25 Uhr MESZ am hinteren Ende des Zvezda-Moduls anlegen.

* * *

Following the rollout of their Soyuz TMA-19 spacecraft to the launch pad Sunday, Expedition 24 Flight Engineers Doug Wheelock, Shannon Walker and Fyodor Yurchikhin met Monday with the Russian State Commission of top space officials and conducted their final pre-launch Crew News Conference at their Cosmonaut Hotel crew quarters. Everything is on track for launch Tuesday at 5:35 p.m. EDT. The new crew members are slated to dock to the station’s Zvezda service module Thursday at 6:25 p.m.

* * *

V I D E O

die besatzung in baikonur  :  the crew in baikonur

source: NASA
video source: tvroscosmos / YouTube
photo credit: Gerhard Daum for raumfahrt.zeitung
für weitere Informationen : for further informations
www.raumfahrtzeitung.de

SOYUZ TMA-19 – TRANSPORT ZUR STARTRAMPE

BILDERGALERIE  :  GALLERY

Diese Diashow benötigt JavaScript.

photo credit:  Gerhard Daum

* * *

source: raumfahrt.zeitung
photo credit: Gerhard Daum for raumfahrt.zeitung
für weitere Informationen : for further informations
www.raumfahrtzeitung.de

SOYUZ TMA-19 – DIE TAGE BIS ZUM START IN BAIKONUR (updates)

13/jun/2010 (photo credit: Gerhard Daum)

Die Soyuz-FG-Trägerrakete mit dem Raumschiff Soyuz TMA-19 an ihrer Spitze wurde am Sonntag per Eisenbahntransport vom Endmontagegebäude zur Startrampe 1 des Weltraumbahnhofs Baikonur befördert. Nach dem Aufrichten des Gefährts begannen die regulären T-2-Tage-Aktivitäten der finalen Startvorbereitungen.

Der Start selbst ist für Dienstag 15. Juni 2010, 23.35 MESZ vorgesehen. Mit Soyuz TMA-19 werden Fyodor Yurchikhin, Shannon Walker und Douglas Wheelock als Ergänzung der Expedition-24-Langzeitbesatzung zur Internationalen Raumstation aufbrechen.

Weitere Bilder vom Transport zur Startrampe sehen sie in unserer Bildergalerie.

12/jun/2010

Am Samstag wurde das Orbitalmodul mit dem Raumschiff Soyuz TMA-19 mit den restlichen Stufen der Soyuz-FG-Trägerrakte verbunden. In einem Meeting der Verantwortlichen des  technischen Managements des russischen Raumfahrtkonzerns RKK Energia und der für die Startfreigabe zuständigen Regierungskommision wurde außerdem festgelegt, mit den Aktivitäten für den Transport der Rakete zur Startrampe fortzufahren.

11/jun/2010

Die Besatzung des Raumschiffs Soyuz TMA-19 Fyodor Yurchikhin, Shannon Walker und Doglous Wheelock und ihre Ersatzmannschaft konnten sich am Freitag ein letztes Mal vor dem Start im Inneren der Soyuz-Kapsel umsehen. Im Montage- und Testgebäude für Raumfahrzeuge in Baikonur wurden sie bei einer abschließenden Inspektion mit den Ausrüstungsgegenständen vertraut gemacht, die sich auf dem Flug ins All und bei der späteren Rückkehr zur Erde an Bord befinden werden.

Die Soyuz, die zu diesem Zeitpunkt bereits von der Nutzlastverkleidung der Trägerrakte umhüllt war, wurde anschließend geschlossen und in ihrer Startkonfiguration auf dem Schienenweg zum Endmontagegebäude befördert, wo man sie mit dem Rest der Soyuz-FG-Trägerakete verbinden wird.

09/jun/2010

In Baikonur fand am Mittwoch die allerletzte technische Inspektion der Soyuz-Raumschiffkonstrukteure statt, bevor Soyuz TMA-19 endgültig in der Nutzlastverkleidung der Soyuz-Trägerrakete verstaut wurde.

Soyuz TMA-19 Vorbereitungsarbeiten

07/jun/2010

Das Raumschiff Soyuz TMA 17 wurde zwischenzeitlich mit einem Übergangsring versehen, der die konstruktive Verbindung zur letzten Stufe der Soyuz-Trägerrakete herstellen wird.

06/jun/2010

Nach der vollständigen Betankung mit Treibstoffen und komprimierten Gasen transportierte man das  Soyuz-Raumschiffs für die letzten Vorbereitungsarbeiten ins Raumfahrzeugmontage- und Testgebäude des Raumfahrtzentrums in Baikonur.

04/jun/2010

In Baikonur hat für die Besatzung von Soyuz TMA-19 die letzte Phase des Trainings zur eigentlichen Startvorbereitung begonnen. Für Fyodor Yurchikhin, Shannon Walker und Douglas Wheelock  standen am Freitagmorgen, nach einer kurzen Einweisung durch den stellvertretenden Energia-Chefkonstrukteur N. Zeleschnikov, die Anpassungschecks der Raumanzüge und der Sitzkonfiguartionen im Raumschiff selbst auf dem Programm. Die Reservemannschaft trainierte derweil mit den Iridium-Telefonen und anderen Instrumenten die bei diesem Flug zur ISS mitgenommen werden sollen.

Nach der Trainingsitzung wurde die Soyuz zur Betankungsstation transportiert. Das technische Management hatte am Morgen zuvor die Freigabe dafür erteilt. Das Befüllen des Raumschiffs mit Treibstoffen sollte dann am Freitagabend beginnen.

03/jun/2010

Die Besatzung des Raumschiffs Soyuz TMA-19 Fyodor Yurchikhin (Russland), Shannon Walker und Douglas Wheelock (beide USA) ist am Donnerstag in Baikonur eigetroffen. Im Raumfahrtzentrum des Raketenbahnhofs sollen in den nächsten Tagen die abschließenden Traningseinheiten in Vorbereitungen des in Kürze anstehenden Starts stattfinden.

Die Ersatzmannschaft für die drei Raumfahrer startete am Morgen aus Sicherheitsgründen traditionell mit einem separaten Flugzeug vom Flugfeld in Chkalovsky bei Moskau. Dmitry Kondratiev (Russland) Poalo Nespoli (Italien) und Katrin Calleman (USA) landeten daher auch 15 Minuten nach ihren Kollegen im kasachischen Baikonur.

Für Freitag stehen für die Crews bereits erste Passproben der beim Start zum Einsatz kommenden Raumanzüge auf dem Programm. Derweil wird das Soyuz-Raumschiff weiter auf den Sart vorbereitet.

Soyuz TMA-19 soll am 15. Juni (MESZ) zur Internationalen Raumstation aufbrechen.

* * *

13/jun/2010 (RSC Energia)

A rollout of the Soyuz spacecraft from the assembly-test facility to the launch site was provided. The Soyuz-FG launch vehicle with the Soyuz TMA-19 transport spacecraft was erected on the launch pad. Operations under the launch minus two days program began.

The launch of the Soyuz-FG integrated launch vehicle with the Soyuz TMA-19 spacecraft to the ISS Orbital Complex is planned for June 16, 2010 at 01:35 Moscow time.

12/jun/2010 (RSC Energia)

In the LV Integration and Checkout Facility, the basic integration of the Soyuz-FG launch vehicle with the upper composite has been completed.

A meeting of the Technical management under the chairmanship of S.P. Korolev RSC Energia President and General Designer V.A. Lopota and State commission was held. A decision on rollout of the launch vehicle with the Soyuz TMA-19 transport manned spacecraft to the launch facility and its preparation for launch planned for June 16, 2010 was adopted.

11/jun/2010 (RSC Energia)

In the assembly/test building primary (Fyodor Yurchikhin (Roscosmos, Russia), Douglas Wheelock,Shannon Walker (NASA, USA)) and backup (Dmitriy Kondratiev (Roscosmos, Russia), Katherine Coleman (NASA, USA), Paolo Nespoli (ESA, Italy)) crews of the Soyuz TMA-19 transportation spacecraft made a check inspection of the spacecraft in the launch configuration and got acquainted with equipment to be delivered and returned to the ground.

Later the Orbital module of the Soyuz-FG launch vehicle, containing the Soyuz TMA-19 manned spacecraft was transported from the spacecraft processing facility for the general integration with LV.

09/jun/2010 (RSC Energia)

Designers inspection of the Soyuz TMA-19 spacecraft was completed before Payload shroud roll on to the Soyuz TMA-19 spacecraft was performed.

07/jun/2010 (RSC Energia)

Soyuz TMA-19 transport manned vehicle was docked with a transfer compartment in the Spacecraft Assembly and Testing Facility.

06/jun/2010 (RSC Energia)

Soyuz TMA-19 transport manned vehicle fuelled with propellant components and compressed gases was delivered to the Spacecraft Assembly and Testing Facility for final processing operations.

04/jun/2010 (Roscosmos)

Final stage of Soyuz TMA-19 prelaunch training began at Baikonur.  Friday morning, after a short instruction by N. Zelenschikov, RSC-Energia Deputy General Designer, prime (Fyodor Yurchikhin (Roscosmos),  Shannon Walker (NASA), Douglas Wheelock (NASA)) crew started space suit and vehicle fit-check. The backup crew worked with Iridium telephone and the kits prepared for delivery to the station.

After this training session, Soyuz is to be transported to the filling station for tanking. Technical management at Baikonur concluded about launch readiness of the Soyuz TMA19 crew vehicle for further tanking. The operation is to begin Friday night.

03/jun/2010 (Roscosmos)

Soyuz TMA-19 prime (Fyodor Yurchikhin (Roscosmos),  Shannon Walker (NASA), Douglas Wheelock (NASA)) and backup (Dmitry Kondratiev (Roscosmos),  Paolo Nespoli (ESA),  Katrin Calleman (NASA)) crews arrived today at Baikonur to undergo final sessions of prelaunch training.

The prime crew’s airplane landed at 3.30 p.m. Backup arrived 15 minutes later. The crews departed this morning  from Chkalovsky airport, on two subsequent flights traditionally.

The space suit first fit check is scheduled for tomorrow.

Soyuz TMA-19 mission to the ISS is to begin on June 16.

* * *

source: Roscosmos PAO / RSC Energia
photo credit: ROSCOSMOS / RSC Energia
video source: tvroscosmos / YouTube
für weitere Informationen : for further informations
www.raumfahrtzeitung.de