Archive for the ‘ sts-128 discovery ’ Category

DISCOVERY zurück in florida

return_a_blog

Die Raumfähre Discovery landete am 21. September, montiert auf dem Rücken einer speziell dafür umgerüsteten Boeing 747, auf der Shuttle Landebahn des NASA Kennedy Space Center in Florida und beendete damit ihre 2500 Meilen weite, zwei tägige Rückreise von der Edwards Air Force Base in Kalifornien.

Einer der Piloten des Transportflugzeuges teilte im Anschluss mit, dass man sich während des letzten Abschnittes dieses Fluges mit den herausfordernsten Wetterbedingungen konfrontiert sah , die er selbst während  seiner vorausgegangenen zehn Rückflüge quer durch die Vereinigeten Staaten erlebt hatte. Die Jumbo-Shuttle-Kombination war am Montag gegen 18.05 Uhr MESZ in Florida gelandet.

Discovery, riding atop a 747 Shuttle Carrier Aircraft, landed at the Shuttle Landing Facility at NASA’s Kennedy Space Center at September 21, ending the two-day, 2,500-mile ferry flight from Edwards Air Force Base, Calif.

One of the pilots for Discovery’s 747 Shuttle Carrier Aircraft says today’s final leg of the ferry flight presented the most challenging weather situation he’s dealt with in the more than 10 cross-country piggyback treks he’s flown.
The Shuttle Carrier Aircraft arrived at the Shuttle Landing Facility at NASA’s Kennedy Space Center in Florida at 12:05 p.m. EDT.

Für weitere Informationen : for further informations

www.raumfahrtzeitung.de

source : NASA

photo credit : NASA

STS-128 : DISCOVERY soll am freitag nach florida zurückkehren

dryden_a_blog

Nach der wetterbedingt außerplanmäßigen Landung in Kalifornien kommen die Arbeiten zur Vorbereitung des Space Shuttle Discovery für die Rückreise nach Florida auf dem Gelände des Dryden Flugforschungszentrum (DFRC) der NASA gut voran. Das für die Ausführung der Arbeiten zuständige Management hat die Zielstellung, die Discovery am Freitag den 18. September im Huckepackflug auf dem Rücken einer umgebauten Boeing 747 zurück nach Cape Canaveral zu befördern. Der Flug quer durch die Vereinigten Staaten könnte jedoch aufgrund eventuell auftretender technischer Probleme oder schlechten Wetters kurzfristig noch verschoben werden.

Zuvor war die Raumfähre für den Beginn der anstehenden Arbeiten innerhalb der Montage-Demontage-Konstruktion des DFRC abgestellt worden, mittels der sie dann auf den 747-Shuttle-Transporter  gehoben werden kann. (Photo)

Processing and preparation of the Space Shuttle Discovery for its ferry flight back to Florida are well under way at NASA’s Dryden Flight Research Center on Edwards Air Force Base in Southern California. Processing managers are aiming for Discovery to be ready to begin its cross-country ferry flight on the back of a modified Boeing 747 Shuttle Carrier Aircraft by Friday morning, Sept. 18, although weather or technical issues could push that date back.

There the Space Shuttle was parked within the Mate-Demate Device gantry at Dryden Flight Research Center prior to beginning turnaround processing for its ferry flight. (Photo)

Für weitere Informationen : for further informations

www.raumfahrtzeitung.de

source : NASA / Dryden FRC

photo credit : Tony Landis /NASA

STS-128: DISCOVERY landung in kalifornien

landung_c_blogDie Raumfähre Discovery landete mit ihrer siebenköpfigen Crew am Samstagmorgen um 2.53 Uhr MESZ auf dem Luftwaffenstützpunkt Edwards in Kalifornien und beendete damit eine vierzehntägige Mission, deren Hauptziel in erste Linie die Unterhaltung und Belieferung der Internationalen Raumstation mit Ausrüstung und wissenschaftlichen Gerät darstellte.

Die Missionsverantwortlichen hatten in der Nacht bereits sehr früh die Entscheidung getroffen, die beiden möglichen Anflugvarianten auf das Kennedy Space Center in Florida abzusagen, da dort, wie am Vortag, wieder sehr instabile Wetterbedingungen herrschten und die Gefahr von Gweittern drohte.

Die Ankunft des Shuttle in Kalifornien bedeutete zugleich den Abschluss einer zweiwöchigen Weltraumexkursion für den Kommandanten Rick Sturckow und seine Crew, Pilot Kevin Ford, die Missionsspezialisten Pat Forrester, Jose Hernandez, Danny Olivas und ihreren schwedischen Kollegen Christer Fuglesang. Der Freitag war darüber hinaus der 58. Tag im Weltraum für den Astronauten Tim Kopra, der mit der Mission STS-127 im July zur Raumstation gelangt war und nun nach zweimonatigem Aufenthalt dort von seiner Kollegin Nicole Stott als Mitglied der Expedition 20 Crew abgelöst wurde.

Space shuttle Discovery and its seven-member crew landed at 8:53 p.m. EDT Friday at Edwards Air Force Base in California, capping off a 14-day mission to deliver supplies and research facilities to the International Space Station and its six-person crew.

Mission managers called off Friday afternoon’s landing opportunities at Kennedy Space Center in Florida because of thunderstorms and otherwise unstable weather conditions.
Discovery’s arrival completes a two-week flight for Commander Rick Sturckow, Pilot Kevin Ford, and Mission Specialists Pat Forrester, Jose Hernandez, Danny Olivas and Christer Fuglesang. Friday was the 58th day in space for their crewmate Tim Kopra, who launched on shuttle mission STS-127 in July and spent two months on the International Space Station as an Expedition 20 crew member.

landung_video_blog

Video der spektakulären Landung: Video of the stunning touch down

Für weitere Informationen : for further informations

www.raumfahrtzeitung.de

source : NASA /

photo credit : Gene Blevins (LA Daily News)/spaceflightnow.com

STS-128 : schlechtes wetter am cape/ DISCOVERY muss einen tag länger im all bleiben (updates)

deorbit_a_blog

Update 21.45 Uhr MESZ:

Die Raumfahre Discovery wird am Ende ihrer Mission STS-128 zur Internationalen Raumstation definitiv nicht auf der Rollbahn des Kennedy Space Center in Florida aufsetzen. Die Wetterbedingungen sind weiterhin sehr ungünstig und veranlassten die NASA daher dazu, die Rückkehr des Shuttle zur Ausweichpiste auf der Edwards Air Force Base in Kalifornien zu verlegen.

Die zur Rückkehr erforderliche Zündung der Triebwerke der Discovery ist nunmehr für 01.47 MESZ vorgesehen. Die eigentliche Landung erfolgt anschließend um 2.53 Uhr MESZ auf der Landebahn 22 in Edwards.

Update 20.00 Uhr MESZ:

Die erste Möglichkeit zur Landung in Florida wurde wieder abgesagt. Die Wetterbedingungen im Gebiet des Kennedy Space Center lassen eine Landung derzeit nicht zu. Es regnet im Großraum der Landebahn und es auch besteht keine Aussicht auf Besserung. Diese früh von der Bodenkontrolle gefällte Entscheidung ermöglicht es den Astronauten die Ladebuchttüren noch geöfnet zu lassen und die sperrigen Raumanzüge erst später anzuziehen.

—————————————-

Die Bodenkontrolle in Houston musste in der Nacht vom Donnerstag auf Freitag die ersten beide Landemöglichkeiten für die Raumfähre Discovery am Kennedy Space Center in Florida wegen ungünstiger Witterungsbedingungen absagen.

Zwei weitere Anflugmöglichkeiten für das Raumfahrtzentrum am Cape Canaveral in Florida bestehen für den Shuttle in der nächsten Nacht (MESZ). Die Erste davon würde mit einer Rückehrzündung der Triebwerke um 22.41 Uhr MESZ eingeleitet und eine Landung um 23.48 Uhr MESZ ermöglichen. Die zweite Chance beginnt einen Erdumlauf später mit dem Einleiten der Rückkehr um 0.17 Uhr MESZ und führt zu einer Landung um 1.23 Uhr MESZ.

Da jedoch die Wettervorhersagen für die Ostküste von Florida ähnlich ungünstig aussehen wie am Donnerstag hat der Flugdirektor für die Rückkehrprozeduren Richard Jones auch die Edwards Air Force Base in Colifornien aktiviert, sich für eine Landung am Freitagabend (Ortszeit) bereitzuhalten.

Auch dort bestehen zwei Fenster für eine Landung. Die Erste im 219 Orbit der Disvoery mit der Rückkehrzündung um 1.47 Uhr MESZ und der Landung um 2.53 Uhr MESZ (Anflugbahnen Bild oben). Ein letzter Versuch sieht eine Landung um 4.28 Uhr MESZ in Kalifornien vor. Die entscheidende Bahnmanöver zum Verlassen der Erdumlaufplan müsste dann um 3.23 Uhr MESZ gestartet werden.

Update 3.45 p.m. EDT:

Space shuttle Discovery will not touch down at Kennedy Space Center to conclude its mission to the International Space Station. Dogged by persistent unfavorable weather conditions at the Florida spaceport has forced NASA to divert Discovery’s landing to the backup site at Edwards Air Force Base, California.

The deorbit burn is scheduled for 7:47:37 p.m. EDT, leading to touchdown at 8:53:34 p.m. EDT (5:53 p.m. local; 00.53 GMT) on Runway 22 to finish this two-week flight

Update 2.00 p.m. EDT:

The day’s first landing opportunity for the Kennedy Space Center has been cancelled already. The observed conditions are „no go“ due to showers in the area and no hope of improvement. This early decision will allow the astronauts to delay closing the payload bay doors and getting suited up.

————————————————-

Mission Control has called off Thursday’s final space shuttle landing opportunity at Kennedy Space Center due to unstable weather conditions.

Two more Discovery landing opportunities are available Friday at Kennedy Space Center. The first begins with a de-orbit burn at 4:41 p.m. EDT and ends with landing at 5:48 p.m. The second opportunity begins with a de-orbit burn at 6:17 p.m. with a landing at 7:23 p.m.
However, the Florida weather forecast is not any better than Thursday’s. For that reason, Entry Flight Director Richard Jones has decided to call up Edwards Air Force Base in California as an alternate landing site for Friday.
The first landing opportunity in California begins with a de-orbit burn at 7:47 p.m. with a landing at 8:53 p.m Groundtraks image above). The final landing opportunity of the day would start with a de-orbit burn at 9:23 p.m. ending with a landing at 10:28 p.m.

Für weitere Informationen : for further informations

www.raumfahrtzeitung.de

source : NASA /  photo credit : NASA

STS-128: DISCOVERY bereit zur landung

undocking_b_blog

Der Hitzeschutzschild der Raumfähre Discovery wurde von der NASA am Mittwoch nach endgültiger Prüfung zur Landung freigegeben. Die Besatzung überprüfter derweil alle Systeme des Orbiters, die für den Wiedereintritt und die Landung benötigt werden.

Die erste Möglichkeit zur Landung besteht um 1.05 Uhr MESZ am Freitagmorgen. Die nächste Möglichkeit zur Rückkehr zum Kennedy Space Center in Florida ergibt sich einen Erdumlauf später um 2.42 Uhr MESZ. Die Bodenkontrolle beobachtet derweil weiter intensiv die Wetterentwicklung am geplanten Landort, um sicherzustellen, dass sich die Bedingungen akzeptabel gestalten und einen Landeanflug  innerhalb der festgesetzten Parameter gewährleisten.

Kommandant Rick Sturckow und Pilot Kevin Ford hatten den Flugtag am Mittwoch genutzt, den Shuttle für den Wiedereintritt vorzubereiten, eine Überprüfung der Flugkontrollsysteme durchzuführen und die Lagereglungsdüsen testweise zu zünden.

Discovery’s heat shield was cleared for landing Wednesday, and the crew checked out the systems that will be used to control the space shuttle’s return to Earth.
The first landing opportunity is planned for 7:05 p.m. EDT Thursday, but Mission Control is keeping a close watch on weather conditions at NASA’s Kennedy Space Center in Florida. A second opportunity is available on the following orbit at 8:42 p.m.
Commander Rick Sturckow and Pilot Kevin Ford spent Wednesday preparing the shuttle for re-entry, completing a checkout of the flight control systems and test-firing the shuttle’s reaction control system thrusters.

Für weitere Informationen : for further informations

www.raumfahrtzeitung.de

source : NASA /  photo credit : NASA

STS-128 : DISCOVERY verlässt raumstation

undocking_a_blog

Shuttle -Pilot Kevin Ford steuerte die Raumfähre Discovery beim Abdockmanöver von der Internationalen Raumstation um 21.26 Uhr MESZ während sich die beiden Raumflugkörper im Flug rund 400 Kilometer über Westchina, nahe der mogolischen Grenze befanden.

Nachdem er die Fähre etwa 140 Meter von der Station zurückgesetzt hatte, begann Ford 29 Minuten später den obligatorischen Rundflug in einem dDreiviertelkreis um die ISS und ermöglichte damit seiner Besatzung den orbitalen Außenposten genauer unter die Lupe zu nehmen und hochauflösende Bilder zu schießen. Gegen 23.09 Uhr MESZ entfernte sich die Discovery dann in Folge eines speziellen Bahnkorrekturmanövers entgültig von der Raumstation.

Nach dem problemlosen Verlassen der ISS widmete sich die Crew der Discovery einer letzten Inspektion der für den Wiedereintritt in die Erdatmosphäre kritischen Flügelvorderkanten und der Nasenspitze des Shuttle. Die Verantwortlichen der Bodenkontrolle werden die gewonnen Daten beim Mission Management Team Briefing am Mittwoch auswerten. Bisher gibt es jedoch keine Erkenntnisse die irgend eine Form von Besorgnis auslösen würden.

Die Discovery soll laut bisherigen Planungen am Freitagmorgen um 01.05 Uhr MEST auf der Rollbahn des Kennedy Space Center in Florida landen, vorausgesetzt das Wetter spielt mit.

Pilot Kevin Ford undocked Space shuttle Discovery from the International Space Station at 3:26 p.m. EDT while the two spacecraft flew 223 miles above western China, near the Mongolian border.
After backing Discovery away to a distance of 400 feet, Ford performed a fly-around at 3:55 p.m. The 3/4 -lap around the station enabled the shuttle crew to survey and photograph the complex. Discovery later performed a maneuver to separate from the station at 5:09 p.m.

After performing the flawless undocking and flyaround, the STS-128 crew conducted a final inspection of Discovery’s wing leading edge and nose cap. Managers should see the results at tomorrow’s Mission Management Team briefing. There are no indications of concern.
Discovery is targeting a landing Thursday 7.05 p.m. EDT at Kennedy Space Center in Florida. The preliminary landing weather forecast looks fairly typical, with a possibility of rain.

Für weitere Informationen : for further informations

www.raumfahrtzeitung.de

source : NASA /  photo credit : NASA TV

STS-128 : LEONARDO zurück im bauch der DISCOVERY

leonardo_rem_a_blog

Die Besatzungen von Shuttle Discovery und Internationaler Raumstation haben nach einer Woche gemeinsamer Aktivitäten und Arbeiten am Montagmorgen voneinander Abschied genommen und die Luken zwischen beiden Raumflugkörpern um 5.41 Uhr MESZ endgültig geschlossen.

Das Leonardo-Frachtmodul ist ebenfalls wieder zurück im Shuttle und für die Rückreise zur Erde in dessen Ladebucht verstaut. Die Astronauten Kevin Ford und Jose Hernandez benutzten den stationseigenen Canadarm-2-Roboterkran, um das Modul zu fassen und es von seinem vorübergehendem Platz am Harmony-Modul wieder in die Discovery zu verfrachten.

Geplant ist, dass die Discovery am Dienstag um 21.26 Uhr MESZ von der ISS abkoppelt und ihre etwa zweitätige Rückreise zur Erde antritt.

With over a week of docked operations behind them, the astronauts and cosmonauts said their goodbyes and closed the hatches between the International Space Station and space shuttle Discovery at 11:41 p.m. EDT Monday.

Leonardo is back inside Discovery’s payload bay and latched down for the ride home. Shuttle astronauts Kevin Ford and Jose Hernandez were at the controls of the International Space Station’s robotic arm, Canadarm 2. They grappled Leonardo and removed it from the Harmony node and placed it inside the shuttle for the return home.

Discovery is scheduled to undock from the station at 3:26 p.m. Tuesday to begin the trip back to Earth.

Für weitere Informationen : for further informations

www.raumfahrtzeitung.de

source : NASA /  photo credit : NASA TV