Archive for the ‘ zukunft der raumfahrt ’ Category

ZUKUNFT DER U.S. RAUMFAHRT : NEUE AUSRICHTUNG UND VERZICHT AUF BISHERIGES MONDFLUGPROGRAMM

Die US-Regierung und die NASA haben am Montag in einer Telefon-Pressekonferenz ihren Finanzhaushalt für 2011 bekanntgegeben und die darin zum tragen kommende, von Präsident Obama beschlossene Neuausrichtung des US-amerikanischen Raumfahrtprogramms erläutert.

Zusammengefasst beinhaltet das neue Program, dass weitgehend eine ratikale Abkehr von den bis dato üblichen Herangehensweisen der Vereinigten Staaten im Bereich Raumfahrt darstellt, folgende entscheidende Eckpunkte:

Steigerung des Budgets der NASA um insgesamt 6 Mrd. Dollar für die Jahre 2011-2015 auf insgesamt 100 Mrd. Dollar für den genannten Zeitraum

Entscheidende und nachhaltige Inverstitionen in:

  • Umgestaltung bei der Technologieentwicklung und Demonstration sogenannter Flagschifftechnologien, um neue Methoden in der Weltraumforschungen verfolgen zu können
  • Wegbereitende robotische Missionen zu vielseitigen Zielen innerhalb unseres Sonnensystems.
  • Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet von von Schwerlast- und Antriebstechnologien
  • Kapazitäten des kommerziellen US-amerikanischen Raumflugs
  • Zukunftsweisende Startkapazitäten, inklusive der Modernisierung des Kennedy Raumfahrtzentrums nach der Außerdienststellung der Space Shuttle Flotte
  • Verlängerung des Betriebs und erweiterte Nutzung der Internationalen Raumstation bis mindestens 2020
  • Übergreifende Technologieentwicklung zur Unterstützung der Raumflugkapazitäten von NASA, anderen Regierungsbehörden und kommerziellen Anbietern
  • Beschleunigung der nächsten Welle von Raumfahrzeugen zur Erforschung des Klimawandels und zur Erdbeobachtung
  • umweltverträgliche Luftfahrt der nächsten Generation
  • Bildung

Aufgabe des Constallation-Programms, dass die Rückkehr zum Mond und die damit einhergehende Entwicklung der Ares I und V Raketen, sowie des Orion-Raumfahrzeuges zum Ziel hatte.

Bereitstellung von 600 Mio. Dollar für die sichere Außerdienststellung der Shuttle-Flotte und die Abwicklung der letzten fünf geplanten Flüge der Raumfähren in diesem Jahr.

Anmerkung d.Red.:

Mit der heute bekanntgegebenden Streichung des Constellation-Programms und der offensichtlichen Ausrichtung auf die zukünftige Inanspruchnahme kommerzieller Anbieter besitzt die amerikanische Raumfahrtbehörde erstmals seit über 50 Jahren kein eigenständiges bemanntes Raumfahrtprogramm mehr. Welche konkreten Vorstellung zur Umsetzung der oben genannten Punkte bei den Verantwortlichen bestehen, wird sicher erst in den nächsten Wochen deutlicher werden. Erste Anhaltspunkte sind jedoch bereits von der für Dienstag (2.Februar) angekündigten gemeinsamen Pressekonferenz von NASA-Administrator Bolden und  dem Direktor des Weißen Hauses für Forschung und Technologie Dr. Holdren zu erwarten.

* * *

NASA did hold a telefonconference on Monday, Feb. 1 to discuss the fiscal year 2011 budget request and announce new developments in the US space effort. Here are a summary of  the contents included in the new program:

Top line increase of $6.0 billion over 5-years (FY 2011-15) compared to the FY 2010 Budget, for a total of $100 billion over five years.

Significant and sustained investments in:

  • Transformative technology development and flagship technology demonstrations to pursue new approaches to space exploration
  • Robotic precursor missions to multiple destinations in the solar system
  • Research and development on heavy-lift and propulsion technologies
  • U.S. commercial spaceflight capabilities
  • Future launch capabilities, including work on modernizing Kennedy Space Center after the retirement of the Shuttle
  • Extension and increased utilization of the International Space Station
  • Cross-cutting technology development aimed at improving NASA, other government, and
  • commercial space capabilities
  • Accelerating the next wave of Climate change research and observations spacecraft;
  • NextGen and green aviation
  • Education, including focus on STEM.

Cancellation of the Constellation program

$600 million in FY 2011 to ensure the safe retirement of the Space Shuttle upon completion of the current manifest.

source: NASA - - - photo credit: NASA/ header design: raumfahrtzeitung
für weitere Informationen : for further informations
www.raumfahrtzeitung.de

Advertisements

ZUKUNFT DER U.S. RAUMFAHRT : NASA ÄNDERT PLAN DER BEKANNTGABE

NASA kündigt zwei Pressekonferenzen bezüglich des NASA-Haushaltes für 2011 und der Neuausrichtung des Raumfahrtprogramms der USA an

WASHINGTON — Entgegen der ursprünglichen Ankündigung, am Montag um 21.00 Uhr MEZ eine Pressekonferenz mit NASA-Chef Bolden abzuhalten, soll die Öffentlichkeit nunmehr bei zwei unterschiedlichen Presse-Events über den Finanzhaushalt der NASA für 2011 und eine offenbar gänzlich neue Ausrichtung des US-amerikanischen Raumfahrtprogramms unterrichtet werden.

Am Montag um 18.30 Uhr MEZ werden die Medien demnach in einer Telefonkonferenz von NASA Administrator Charles Bolden und NASA-Finanzchefin Beth Robinson über den Haushaltsentwurf der NASA 2011 informiert.

Am Dienstag (2.Februar) um 16.00 Uhr will Bolden dann in Washington gemeinsam mit Dr. John Holdren, seinerseits im Weißen Haus als Assistent des Präsidenten und Chef des entsprechenden Direktorates für Wissenschaft und Technologie zuständig, einen gänzlich neuen Weg für die Entwicklung von Technolgien zur Entsendung von Menschen in den Weltraum darlegen, der eine grundsätzliche Abkehr von den bisherigen Vorgehensweisen beinhaltet. Zusätzlich sollen aber auch neue kommerzielle „Raumfahrtpioniere“ vorgestellt werden.

Bei dieser Veranstaltung können die anwesenden Reporter anschließend Fragen auch direkt an den NASA Administrator und Dr. Holdren richten. Die Pressekonferenz wird live von NASA TV und die Webseite der Raumfahrtagenur übertragen.

Zusätzlich zu beiden Events ist geplant, dass NASA-Vizechefin Lori Garver zusammen mit Dr. Holdren in einer Pressekonferenz des Direktorates für Wissenschaft und Technologie den Forschungs- und Entwicklungshaushalt der US-Regierung für 2011 erläutert. Diese Veranstaltung ist für Montag (1.Februar) 19.00 Uhr MEZ geplant und kann auch live online verfolgt werden.

* * *

NASA Announces Two News Conferences To Discuss The 2011 Budget And A Bold New Approach To Exploration

WASHINGTON — NASA will hold news conferences on Monday, Feb. 1, and Tuesday, Feb. 2, to discuss the fiscal year 2011 budget request and announce bold new developments in the nation’s civil space effort.

On Monday, NASA Administrator Charles Bolden and Chief Financial Officer Beth Robinson will brief reporters about the agency’s fiscal year 2011 budget during a teleconference at 12:30 p.m. EST. This is a change from the previously announced 3 p.m. Monday news conference in the James E. Webb Memorial Auditorium at NASA Headquarters in Washington.

On Tuesday at 10.00 p.m., Administrator Bolden, Dr. John Holdren, Assistant to the President for Science and Technology and Director of the White House Office of Science and Technology Policy, will introduce new commercial space pioneers, launching a game-changing way of developing technology to send humans to space.
Reporters attending the event will have the opportunity to ask questions after remarks by Dr. Holdren and Administrator Bolden. NASA Television and the agency’s
Web site will carry the briefing live.

In addition to the two NASA events, Deputy Administrator Lori Garver will participate with Dr. Holdren in a briefing by the Office of Science and Technology Policy about the federal government’s 2011 research and development budget. The briefing will take place at 1 p.m. EST, Monday, Feb. 1.

The event also can be viewed online at the Web site listed above.

source: NASA - - - photo credit: NASA/ header design: raumfahrtzeitung
für weitere Informationen : for further informations
www.raumfahrtzeitung.de

ZUKUNFT DER U.S. RAUMFAHRT : NASA-PRESSEKONFERENZ AM MONTAG

NASA Administrator Charles Bolden hält am kommenden Montag (01.Februar 2010) eine Pressekonferenz ab, bei der er die Öffentlichkeit detailliert über die Einzelheiten des Haushaltes der amerikanischen Weltraumagentur für das Jahr 2011 unterrichten wird. Die Veranstaltung findet im James E. Webb Memorial Auditorium des NASA Hauptquartiers in Washington statt und soll ab 21.00 Uhr MEZ auch live in NASA TV übertragen werden.

An Boldens Seite nimmt auch die Finanzchefin der NASA Beth Robinson an der Pressekonferenz teil, in deren Verlauf  klare Aussagen zur Zukunft des US-amerikanischen Raumfahrtprogramms in den nächsten Jahren erwartet werden.

Seit Mitte vergangener Woche kursieren diesbezüglich in den amerikanischen Massenmedien unzählige Spekulationen und Gerüchte, die weitestgehend von einer völlig neuen Ausrichtung der NASA im Bereich der bemannten Raumfahrt ausgehen. Es mangelt jedoch auch nicht an Hinweisen darauf, dass wirklich konkrete Fakten erst am Montag auf dem Tisch liegen werden, wenn der NASA-Chef die neue Strategie des Weißen Hauses zu diesem Thema erläutert hat.

Man kann ziemlich sicher davon ausgehen, dass Boldens die Grundsatzentscheidungen von Präsident Obama zum Raumfahrtprogramm der USA darlegen wird, die dieser bereits seit einiger Zeit auf der Agenda hat und auf deren Inhalte die gesamte Raumfahrtgemeinde speziell in den Vereinigten Staaten, aber auch weltweit, mit Spannung wartet.

Der Übertragung der Pressekonferenz können Sie über die NASA-Webseite oder auch den Livestream auf unserer Homepage folgen.

* * *

NASA Administrator Charles Bolden will brief reporters about the agency’s fiscal year 2011 budget at 3 p.m. EST on Monday, Feb. 1. The news conference will take place in the James E. Webb Memorial Auditorium at NASA Headquarters, located at 300 E St. S.W., in Washington.

NASA Chief Financial Officer Beth Robinson will join Bolden. The news conference will be broadcast live on NASA Television and the agency’s Web site. Questions will be taken from media representatives at headquarters and participating field centers.

To watch the budget news conference online, visit: http://www.nasa.gov/ntv

source: NASA - - - photo credit: NASA/ header design: raumfahrtzeitung
für weitere Informationen : for further informations
www.raumfahrtzeitung.de

CONSTELLATION STARTTURM RECKT SICH IN UNGEWISSER ZUKUNFT ENTGEGEN

Auf dem Gelände des Kennedy Raumfahrtzentrums der NASA in Forida hat ein riesiger Kran das zehnte und letzte Konstruktionssequment an die Spitze einer neuen mobilen Startplattform gehievt, die für die geplanten Raketenstarts des Constellation-Programms der amerikanischen Raumfahrtbehörde gebaut wird.

Nach endgültiger Fertigstellung wird der stählerne Turm fast 120 Meter in den Himmel ragen und unzählige Zwischenebenen aufweisen, über die Techniker direkten Zugang zur senkrecht stehenden Rakete haben werden, um notwendige Arbeiten im Rahmen von Startvorbereitungen ausführen zu können.

Auf Grund der anstehenden Entscheidungen zur generellen Ausrichtung der bemannten Raumfahrt in den Vereinigten Staaten sieht die gerade fertiggestellte Konstruktion jedoch einer ungewissen Zukunft entgegen. Ob sie, wie ursprünglich vorgesehen, für den Start von Ares-Raketen zum Einsatz kommen wird, ist derzeit eher fraglich. Verantwortliche für den Bau versicherten aber bereits, dass eine Modifikation für eine Verwendung auch für andere Trägersysteme zum gegenwärtigen Zeitpunkt durchaus möglich sei.

Die gesamte Basis der mobilen Plattform ist um einiges leichter konstruiert, als bei denjenigen, die zur Zeit noch für Space Shuttle Starts eingesetzt werden. Dadurch können die riesigen Raupenfahrzeuge, von denen die mobilen Startrampen zum Startkomplex transportiert werden, grössere Lasten und somit auch weitaus mächtigere Raketen bewegen.

Eine Pressekonferenz von NASA-Chef Charles Bolden zur Zukunft des US-Raumfahrtprogramms ist von der NASA für Montag, 01.Februar um 21.00 Uhr MEZ angekündigt.

* * *

At NASA’s Kennedy Space Center in Florida, a crane gently lowers a tenth and final tower segment toward the nine segments previously secured to a new mobile launcher, or ML, being constructed to support the Constellation Program. When completed, the tower will be approximately 345 feet tall and have multiple platforms for personnel access. Its base is being made lighter than space shuttle mobile launcher platforms so the crawler-transporter can pick up the heavier load of the tower and a taller rocket.

NASA has announced a news conference of NASA Administrator Charles Bolden on Monday, Feb.01 at 3 pm EST with informations about the future of the US space program.

source: NASA - - - photo credit: NASA/ Jack Pfaller
für weitere Informationen : for further informations
www.raumfahrtzeitung.de
Advertisements