Archive for the ‘ progress m04 m ’ Category

PROGRESS M-04M VERLÄSST RAUMSTATION

Das unbemannte Raumschiff Progress M-04M, das als bereits 36. russischer Frachter die Internationale Raumstation mit Versorgungsgütern beliefert hatte, legte am Montag nach über dreimonatigen gemeinsamen Flug, wie geplant, wieder vom Orbitalkomplex ab. Beladen mit Müll und nicht mehr benötigten Materialien koppelte der Transporter um 13.16 Uhr MESZ vom Zvezda-Modul der ISS ab.

Die russische Bodenkontrolle wird das Progress-Schiff erst am 1. Juli über einem unbewohntem Gebiet des Pazifik kontrolliert verglühen lassen. Die Zeit bis dahin soll genutzt werden, um verschiedene Reflektionsexperimente durchzuführen, bei denen unter anderem die Transparenz der Erdatmosphäre untersucht werden soll.

Die ISS-Besatzungsmitglieder Oleg Kotov, T.J. Creamer und Soichi Noguchi werden am Mittwoch ihr Soyuz TMA-17 Raumschiff besteigen und nach einem kurzen Flug wieder am Zvezda-Kopplungsstutzen anlegen, an dem sich bisher Progress M-04M befunden hatte. Sie machen mit diesem kosmischen Kurztrip den erdzugewanden Andockring am Zarya-Modul frei, der als Installationsort für das neue russische Element Rassvet (MRM-1) vorgesehen ist, das am Freitag mit der amerikanischen Raumfähre Atlantis zur Raumstation aufbrechen soll.

* * *

The 36th russian ISS caro freighter Progress M-04M undocked from the aft end of the Zvezda service module at 7:16 a.m. EDT Monday and fired its thrusters to move to a safe distance away from the International Space Station. Russian engineers will conduct systems tests with the craft until it is deorbited around July 1.

The spacecraft will stay in an autonomous flight for two months after undocking from the ISS and take part in the Reflection geophysical experiment to study reflective characteristics of the freighter’s hull and the transparency of the Earth’s atmosphere.

The Soyuz TMA-17 will undock from the Zarya module’s Earth-facing port on Wednesday. With Kotov at the controls, alongside fellow crew members Flight Engineers T.J. Creamer and Soichi Noguchi, the TMA-17 will redock to Zvezda’s free aft end port. Zarya’s port will then be available for the new Rassvet.

* * *

source: NASA/ ROSCOSMOS
photo credit: NASA TV
für weitere Informationen : for further informations
www.raumfahrtzeitung.de

PROGRESS M-04M DOCKT AN ISS

Das unbemannte Transportschiff Progress M-04M dockte am Freitagmorgen un 5.26 Uhr MEZ am hinteren Kopplungsstutzen des russischen Zvezda-Moduls der Internationalen Raumstation an. Das Rendevouzmanöver erfolgte unter vollständiger Kontrolle des automatischen „Kurs“- Kopplungssystems. Der neuste Frachter bringt zirka 1120 kg Treibstoffe, 1150 kg Ausrüstung und Ersatzteile für die Expedition 22-Besatzung, 50 kg Sauerstoff und 360 kg Wasser zur Raumstation.

Die Bordingenieure Maxim Suraev und Oleg Kotov hatten die Annäherung des Progress-Schiffs vom Kommandostand des Zvezda-Moduls beobachtet, um bei Ausfall der Automatik gegebenenfalls eingreifen zu können.

* * *

The Progress M-04M unpiloted spacecraft docked to the aft port of the Zvezda service module of the International Space Station at 11:26 p.m. EST Thursday using the automated Kurs docking system. The new resupply ship brings to the orbiting laboratory 1,940 pounds of propellant, 106 pounds of oxygen and air, 926 pounds of water and 2,683 pounds of spare parts and supplies for the Expedition 22 crew.

Flight Engineers Maxim Suraev and Oleg Kotov monitored the approach of Progress from Zvezda, along with their crewmates, Expedition Commander Jeff Williams and Flight Engineers Soichi Noguchi and T.J. Creamer.

* * *

source: NASA - - - photo + video credit: NASA TV/ YouTube
für weitere Informationen : for further informations
www.raumfahrtzeitung.de

PROGRESS M-04M AUF DEM WEG ZUR INTERNATIONALEN RAUMSTATION

Eine vom TSKB Raumfahrtzentrum konstruierte und produzierte Soyuz-U-Trägerraktete startete heute morgen um 4.45 Uhr MEZ von der Rampe 1 des Weltraumbahnhofs in Baikonur. Die Rakete brachte den Raumfrachter Progress M-04M erfolgreich in eine Erdumlauf. Im Rahmen der Mission sollen insgesamt 2.5 Tonnen Ausrüstung zur Internationalen Raumstation geliefert werden.

Nach erfolgter Trennung des Transportraumschiffs von der dritten Stufe der Trägerrakete übernahm das Kontrollzentrum in Moskau die Kontrolle über den weiteren Flugverlauf . Progress M-04M soll am 5. Februar um 5.26 Uhr MEZ an die ISS andocken.

* * *

Soyuz-U rocket designed and produced by TSKB-Progress Space Center lifted off this morning from Baikonur’s pad 1 (Gagarin’s launch pad) at 06:45 Moscow time. The rocket successfully orbited Progress M-04M cargo vehicle which is to deliver about 2.5 kg of supplies to the International Space Station.
After Progress M-04M separation from the third stage, MCC-M took over control of the vehicle.
The Progress is due to dock to the station on Feb. 5, at 07:26.

source: Roscosmos - - - photo credit: RKK Energia
video: tvroscosmos / YouTube
für weitere Informationen : for further informations
www.raumfahrtzeitung.de

PROGRESS M-04M : TRANSPORTMISSION ZUR ISS IN VORBEREITUNG (updates)


02/Feb/2010

Am Montag konnten die L-3-Tage Aktivitäten in Baikonur (Kasachstan) für den Start der Soyuz-U Rakete mit dem Raumschiff Progress M-04M erfolgreich abgeschlossen werden. Diese umfassten gemeinsame Tests mit den Starteinrichtungen, inklusive einer Simulation des Abhebens und der ersten Phasen der Startsequenz.

Der Dienstag war für die meisten Beteiligten in Baikonur ein Ruhetag, an dem die Experten aus der Industrie, die in die Startkampagne involviert sind, weitgehend frei hatten. Nur die Verantwortlichen für die Unterhaltung und den Betrieb der Starteinrichtungen gingen ihren regulären Tätigkeiten nach.

Am Morgen fand eine Tanksimulation statt, die letzte Dichteprüfungen des Betankungssystems und der Treibstoffversorgungsleitungen zum Ziel hatte. Zusätzlich wurden die letzten Transportbehälter mit frischen Früchten und Gemüse für die Besatzung der Internationale Raumstation an Bord des Progress-Schiffs verladen.

Der Start der Soyuz-U-Rakete mit Progress M-04M an seiner Spitze ist für den 3. Februar 2010, 4.45 Uhr MEZ geplant. Die Mission wird insgesamt 2.5 Tonnen Fracht zur Internationalen Raumstation befördern.

(Yuzhny Raumfahrtzentrum Pressebüro)

01/Feb/2010

Die vollständig montierte Trägerrakete Soyuz-U, die das Transportraumschiff Progress M-04M am 3. Februar ins All transportieren soll, hat die Startrampe des Komplexes 1 erreicht. Nach dem Aufrichten auf dem Starttisch, von dem aus bereits Gagarin in den Kosmos gestartet war, begannen die üblichen L-2 Tage-Aktivitäten in den Startvorbereitungen.

31/Jan/2010

Nach dem Transport zum Endmontagegebäude im Raumfahrtzentrum Baikonur ist das Orbitalmodul mit dem Raumfrachter Progress M-04M mit den Antriebstufen seiner Soyuz-U Trägerrakete verbunden und den abschließenden Vorstarttests unterzogen worden.

29/Jan/2010

Auf dem Gelände des russischen Weltraumbahnhofs Baikonur wurde das Orbitalmodul der Trägerrakete Soyuz U, dass seit seiner Installation vom Vortag nunmehr den Raumfrachter Progress M-04M enthält, aus der Montagehalle für Raumflugkörper zum Endmontagegebäude gebracht, wo es endgültig mit den Antriebstufen der Soyuz-U-Rakete verbunden werden soll. Etwa fünf Tage vor dem Start am 3. Februar nähert sich die Transportmission zur Internationalen Raumstation damit seiner entscheidenden Phase im Rahmen der Startvorbereitungen.

28/Jan/2010

Die abschließende Inspektion der Kontrukteure des Raumtransporter Progress M-04M hat stattgefunden und wurde erfolgreich beendet. In Vorbereitung der folgenden Integration mit der Trägerrakete installierten die Techniker in Baikonur den Progress-Frachter danach in der Nutzlastverkleidung der Soyuz-U-Raketenspitze.

26/Jan/2010

Am unteren Ende der Serviceeinheit von Progress M-04M wurde zwischenzeitlich der Verbindungsadapter montiert, der als Übergangselement zur obersten Stufe der Soyuz-Trägerrakete dient.

24/Jan/2010

Auf dem russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan laufen die Vorbereitungen für den nächsten Transportflug zur Internationalen Raumstation auf Hochtouren. Das Frachtraumschiff Progress M-04M, das am 3. Februar ins All starten soll, wurde dazu in den letzten Tagen bereits mit den erforderlichen Treibstoffkomponenten betankt und komprimierten technischen Gasen befüllt. Anschließend transportierte man den Weltraumfrachter für die weiteren Startvorbereitungen in das Montage- und Testgebäude von Komplex 254  des Raumfahrtzentrums.


* * *

02/Feb/2002

L-3 operations were successfully completed yesterday at Baikonur’s launch pad 1 with integrated tests which implied verification of the launch facilities, including simulation of the lift-off and initial stages of the launch sequence.
Today, there is a spare day at Baikonur. Most of the industry experts involved in the launch campaign have rest, except the groups which maintain functioning of the launch facilities. This morning, tanking simulation (refueling system and pipeline leak tests) took place. In addition, late cargo – containers with fresh fruits and vegetables – will be loaded into the vehicle today.
Soyuz-U rocket with Progress M-04M atop is planned for launch on Feb. 3, at 6:45 Moscow time.
The supply vehicle will deliver about 2.5 t of cargo to the International Space Station.

(Yuzhny Space Center PAO)

01/Feb/2010

Soyuz-U launch vehicle was rolled out from the integration building to the launch pad. Soyuz-U launch vehicle with Progress M-04M transport vehicle is installed on the launch pad. L-2 days activities have been started.

31/Jan/2010

Orbital module of the Soyuz-U launch vehicle, containing Progress M-04M spacecraft was integrated with the Soyuz-U launch vehicle in the processing facility

29/Jan/2010

Orbital module of the Soyuz-U launch vehicle, containing Progress M-04M spacecraft was transported from the spacecraft processing facility for the general integration with LV.

28/Jan/2010

Designers inspection of the Progress M-04M transport cargo vehicle was completed and the payload shroud roll on to the cargo vehicle was performed.

26/Jan/2010

Progress M-04M transport cargo vehicle was docked with the transfer compartment in the Spacecraft Assembly and Testing Facility.

24/Jan/2010

At Baikonur launch site the preparations continue for the launch of Progress M-04M cargo vehicle under the International Space Station program.

Progress M-04M cargo vehicle fuelled with propellant components and compressed gases was delivered to the Spacecraft Assembly and Testing Facility for final processing operations.

* * *

source: RSC Energia - - - photo credit: RSC Energia - - - video: tvroscosmos

für weitere Informationen : for further informations

www.raumfahrtzeitung.de